Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Krippenbau auch ohne Förderzusage
Gifhorn Gifhorn Stadt Krippenbau auch ohne Förderzusage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 24.08.2011
Grundstück am Weyhäuser Mühlenweg: Hier soll die zweite Krippe des Boldecker Landes gebaut werden. Quelle: Photowerk (alb)
Anzeige

Zum Hintergrund: Die Samtgemeinde streitet mit dem Landkreis seit geraumer Zeit darüber, ob ihr für den Krippenbau Fördermittel zustehen. Der Kreis sagt Nein, die Samtgemeinde Ja. Um alle geplanten Krippenbauten im Kreis zu fördern, hat der Kreis zu wenig Geld vom Land Niedersachsen bekommen. Streitpunkt ist nun die Verteilung der Gelder innerhalb des Kreises. Für die Krippe in Weyhausen geht es um maximal 435.000 Euro.

Kritik übten die Politiker am Kreis, am Bund und am Land Niedersachsen. „Ich nehme es nicht hin, dass wir gar nichts bekommen“, sagte Samtgemeindebürgermeister Lothar Leusmann. „Bund und Länder müssen mehr Gelder zur Verfügung stellen, schließlich wollen sie mehr Krippenplätze“, so Leusmann weiter.

Der Rat stimmte dafür, das Projekt trotz der finanziellen Ungewissheit voranzutreiben. „Es ist richtig, die Krippe auf den Weg zu bringen. Ich gehe nicht davon aus, dass wir gar nichts bekommen“, sagte Rüdiger Elgner, der auch im Kreistag sitzt. Nur so könne man dem Bevölkerungsrückgang begegnen.

Die Genehmigung der Landesschulbehörde, auch ohne Förderzusage mit dem Bau beginnen zu dürfen, liegt der Samtgemeinde vor. Es fehlt allerdings noch die Baugenehmigung des Landkreises. Und ohne die darf auf dem Grundstück am Mühlenweg nicht gebaut werden.

alb

Anzeige