Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kreuzweg der Schöpfung macht Station in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Kreuzweg der Schöpfung macht Station in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 22.03.2018
Kreuzweg der Schöpfung: Erstmals machte die Veranstaltung des Bistums Hildesheim Station in Gifhorn. Quelle: Maren Kiesbye
Gifhorn

Organisator des Kreuzweges war Pastoralreferent Martin Wrasmann. „Der Kreuzweg der Schöpfung findet in jedem Jahr während der Fastenzeit statt“, erklärte Wrasmann. An den Sonntagen zuvor war das Kreuz in Hannover zum Thema Wasser und in Verden, wo es um Fracking ging. Für die Volkswagen-nahe Stadt Gifhorn lautete das Motto „Gemeinsam anders mobil sein“ gewählt. „Das Thema Mobilität hängt eng zusammen mit der Frage, wie wir zukünftig die Motorisierung unserer Autos planen“, erklärte Wrasmann.

Im Gottesdienstes predigte Stefan Wenzel, früherer niedersächsischer Umweltminister von Bündnis 90/Die Grünen: „Beim heutigen Motto sehe ich die größte Herausforderung bei dem ersten Wort gemeinsam.“ Die Weltgemeinschaft müsse daran arbeiten, die Erderwärmung zu stoppen,Trennendes überwinden und die Jugend ermutigen, aktiv zu werden.

Nachhaltigkeit, so predigte er weiter, beginne beim Bewahren des Friedens, als nächstes käme die Gerechtigkeit und die gerechte Verteilung aller Güter, und schließlich müsse die Schöpfung bewahrt werden: „Wir haben es in der Hand, unsere Welt neu zu gestalten“, so Wenzel.

Im Anschluss gab’s für Mitwirkende und Besucher Kaffee und Kuchen.

Von Maren Kiesbye

„Wir wollten den Frühling zu uns locken“, so Iris Bleyer, Leiterin der Lebenshilfe-Zweigwerkstatt im Heidland 35 augenzwinkernd über den Frühlingsmarkt der dort am winterlich frostigen Samstag stattfand. Zumindest gelang es der Veranstaltung wieder, Hunderte Besucher anzulocken.

18.03.2018

Der BSK-Frühlingsball ist neben dem Apfelsinenball das große gesellschaftliche Ereignis in Gifhorn. Mit 300 Gästen war das Event einmal mehr ausverkauft. Thomas Reuter, BSK-Sprecher, zeigte sich damit am Samstag „absolut zufrieden“.

21.03.2018

Die neuerliche Rückkehr des Winters am vergangenen Wochenende sorgte auf den Straßen des Landkreises für erhebliche Probleme: Die Polizei bilanzierte mehr als 30 Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit dem Wetter.

18.03.2018