Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kreuzung in der Dorfmitte: Keine Warnschilder erlaubt
Gifhorn Gifhorn Stadt Kreuzung in der Dorfmitte: Keine Warnschilder erlaubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:09 11.09.2013
Gefahrenpunkt: Der Ortsrat bedauert, dass der Landkreis für die Kreuzung in der Dorfmitte keine Warnschilder erlaubt, möchte am Bokensdorfer Weg aber keine Einbahnstraße. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

In der Dorfmitte treffen fünf Straßen aufeinander: Landesstraße in Nord- und Südrichtung, Kleine Dorfstraße, Dannenbütteler Weg und Ringstraße. „Es ist bedauerlich, dass uns dort nicht einmal Warnschilder genehmigt werden, die auf Schulkinder hinweisen“, ärgerte sich Ortsbürgermeister Michael Lehr über die jüngste Absage des Landkreises. Die von der Verwaltung wegen des Schulbusverkehrs für den Bokensdorfer Weg zwischen Hauptstraße und Ringstraße vorgeschlagene Einbahnstraße unterstützte der Ortsrat nicht. Die Politiker reagierten auf die Bedenken anliegender landwirtschaftlicher Betriebe - sie müssten Umwege in Kauf nehmen, die Ringstraße würde nur mit zusätzlichem Verkehr belastet. Die Einbahnstraße erachten die Anwohner als unnötig: „Da ist so wenig Verkehr, man könnte auf der Straße übernachten.“

Die Straße Am Felde verläuft vor der Grundschule. In der Einbahnstraße parken Eltern, die ihre Kinder abholen wollen, am linken Rand. Für Busse gibt es kaum ein Durchkommen, die Kinder kreuzen zwischen parkenden sowie an- und abfahrenden Autos die Fahrbahn. Der Ortsrat möchte die Situation mit einem Parkverbot, an Schultagen zwischen 8 und 14 Uhr, entschärfen. Ob die Verkehrsbehörde zustimmt, bleibt abzuwarten.

rn

Anzeige