Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kreistag: Viel Wirbel um die neue Mehrheit

Gifhorn Kreistag: Viel Wirbel um die neue Mehrheit

Gifhorn. Eine denkwürdige Sitzung erlebte der Gifhorner Kreistag am Freitag im Rittersaal des Schlosses. Die Personalien rund um den Machtwechsel nahmen zweieinhalb Stunden Debatte ein. Die Wellen schlugen so hoch, dass Kreistagsvorsitzender Werner Warnecke ganz dicht am Abbruch der Sitzung war.

Voriger Artikel
Fahrdienst-Service für Behinderte startet
Nächster Artikel
Besondere Modenschau: Mit Rollator auf dem Laufsteg

Kreistag: In der Sitzung ging es hoch her um Personalien.

Quelle: Sebastian Preuß

Der Wechsel der Mehrheit von SPD/Grünen/Piraten/Linken zu CDU und Gruppe Unabhängige/FDP durch den Übertritt von Andreas Katsch-Herke von der SPD zu den Unabhängigen sorgte für hitzige Debatten und hochkochende Emotionen. Schon der Weg zur Wahl der neuen stellvertretenden Landräte erforderte Sitzungsunterbrechung mit Ratschlag von der Verwaltung. Werner Warnecke (CDU) und Ines Kielhorn (SPD) bekamen ihre Stimmen erst nach umstrittener geheimer Abstimmung.

Doch der wenig weihnachtliche Marathon sollte erst richtig losgehen, als es um die neue Besetzung der Ausschüsse ging. Hat Helmut Kuhlmann (CDU) um 13.57 Uhr oder 19.07 Uhr am Vortag per Mail der Gegenseite angekündigt, eine Verkleinerung von zwölf auf neun Sitze zu beantragen? Wie soll man sich in so kurzer Zeit auf neue Personalien festlegen können? Und was sagt die Geschäftsordnung dazu? Diese und mehr Fragen sorgten für Diskussionen, Beschuldigungen und weitere Unterbrechungen.

Für Fredegar Henze (Grüne) stand fest: „Es geht nur darum, uns vorzuführen.“ Kuhlmann wies Vorwürfe eines „unmoralischen Angebots“ zurück. Wenn die SPD Warnecke mitwähle, könnte man über Ausschüsse mit zwölf Sitzen reden: Für Kuhlmann ein „sauberes Angebot“.

Den Antrag von Ottmar Bartels (SPD), die Personalien von der Tagesordnung abzusetzen, lehnte die neue Mehrheit ab. Sie setzte die Neuner-Ausschüsse durch, gab aber SPD, Grünen, Linken und Piraten Zeit, ihre Sitze zu besetzen. Dazu wird eine Sondersitzung nötig.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr