Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Kreistag: Lange Gesichter bei großen Parteien

Landkreis Gifhorn Kreistag: Lange Gesichter bei großen Parteien

Landkreis Gifhorn. Für die großen Parteien gab es gestern Abend im Rittersaal nur wenig zu feiern: CDU, SPD und auch Grüne büßen Sitze im Kreistag ein, einen Sitz mehr hat die ULG, einen Sitz haben die Linken, die FDP ist weiterhin mit zwei Sitzen vertreten. Großer Wahlsieger und aus dem Stand eingezogen: die AfD, die zukünftig über fünf Kreistagssitze verfügt.

Voriger Artikel
Vor allem die Angehörigen kommen zum Herbstmarkt im GAZ
Nächster Artikel
Großer Umzug zum Erntefest lockt viel Publikum an

Lange Gesichter unter anderem bei der CDU: Die AfD nahm den großen Kreistagsparteien Stimmen ab.

Quelle: Lea Rebuschat

Nur noch 20 statt 22 Sitze: CDU-Kreisvorsitzender Andreas Kuers war enttäuscht. „Es ist falsch, der großen Politik vor Ort einen Denkzettel zu geben - der Protest ist destruktiv.“ Der neue Fraktionsvorstand müsse nun Sondierungsgespräche führen - mit SPD, FDP, ULG und Grünen.

Getrübte Stimmung auch bei Rolf Schliephacke, Fraktionsvorsitzender der SPD im Kreistag, die nur noch auf 16 statt 19 Sitze kommt: „Die AfD gibt auf komplexe Fragen einfache Antworten - hat jedoch keine Lösung“, nennt er eine Ursache für die SPD-Schlappe. Hinzu komme, dass die „Zugpferde Lestin und Schneck“ nicht mehr mit dabei seien.

Sechs statt sieben Sitze: Fredegar Henze (Grüne) will „inhaltlich arbeiten“, um AfD-Wähler zurückzuholen. „Wir dürfen nicht aufgeben.“

Feierstimmung bei der AfD: „Ein sensationelles Ergebnis“, freute sich Kreisvorsitzender Oliver Westphal. „Wir müssen jetzt liefern und sind gesprächsbereit“, warnte er die anderen Parteien davor, die AfD auszugrenzen.

Sorgenvolle Miene bei Landrat Dr. Andreas Ebel: „Stabile Mehrheiten müssen her - doch das wird sehr schwierig.“

Der Liveticker des spannenden Wahlabends:

ust/apo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn

Landkreis Gifhorn. Wie sehen die Grundzüge der Politik in Landkreis und in den Gebietskörperschaften in kommenden vier Jahren aus? Wer wird die Zukunft des Kreises, der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden gestalten, wer hat das Nachsehen? Die AZ ist war den gesamten Wahlabend dran und präsentiert Ihnen hier die Zahlen der Kommunalwahl.

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr