Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kreistag: Dritte IGS in Wittingen

Gifhorn Kreistag: Dritte IGS in Wittingen

Die dritte IGS soll zum Schuljahr 2015/16 in Wittingen in Betrieb gehen. Mit großer Mehrheit folgte der Kreistag einem entsprechenden Antrag von Friedrich Lührs (FDP). Ebenso deutlich wurde ein Antrag von Fredegar Henze (Grüne) und Siegfried Weiß (SPD) auf eine IGS in Wesendorf abgelehnt.

Voriger Artikel
BBS 1: So gefährlich ist Rauchen
Nächster Artikel
Monitoring an Fischtreppe: Wieder neun Aale entdeckt

Integrierte Gesamtschule: Die dritte IGS im Kreis Gifhorn soll zum Schuljahr 2015/16 in Wittingen eröffnet werden.

Nur zwölf Abgeordnete der Mehrheitsgruppe, die sich nicht auf eine gemeinsame Position festlegen wollte und die Abstimmung frei gegeben hatte, stimmten für Wesendorf.

Henze hatte angeführt, dass nicht in erster Linie die Empfehlung der Planungsgruppe für Wesendorf spreche. Viel wichtige sei, dass für Wittingen sichergestellt sei, dass die IGS auch langfristig über ausreichend Gymnasiasten verfügen werde und dass sich Schüler, Eltern und Lehrer bereits deutlich für die Einrichtung der IGS an ihrer Schule ausgesprochen hätten.

Friedrich Lührs hielt dem entgegen, dass der Standort Oberschule Wittingen mit der Hermann-Löns-Schule klare Vorteile habe. So halte Wittingen „optimale Bedingungen für den Schulsport“ und eine Bibliothek vor. Außerdem sei Wittingen ein Mittelzentrum - wie Gifhorn. Und nicht zuletzt strukturpolitische Aspekte führten zu einer Allianz, die im Kreistag nicht allzu oft gebildet wird. So stimmte etwa Klaus Schneck (SPD) mit Friedrich Lührs (FDP), der Gruppe FDP/Unabhängige und der gesamten CDU-Fraktion überein - für Wittingen.

Der Einzugsbereich der IGS Wittingen soll aus Wittingen sowie der Samtgemeinde Hankensbüttel und dem Norden der Samtgemeinde Brome bestehen. Die Schüler aus Brome Süd sollen zur IGS Sassenburg gehen.

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr