Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kreismuseen: Inhalte sitzend genießen
Gifhorn Gifhorn Stadt Kreismuseen: Inhalte sitzend genießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.03.2016
Lassen Besucher länger durchhalten: Die Kreismuseen haben jetzt pfiffige Klapp-Hocker angeschafft. Quelle: sp

In den Museen gibt‘s viel zu sehen. Doch wer nimmt die Inhalte von Texten noch ungestört auf oder vertieft sich in die Betrachtung von Schaustücken, wenn ihn die müden Beine plagen? Das muss in den Museen des Landkreises nicht mehr passieren. Denn jetzt gibt es zusammenklappbare Hocker, auf die sich die Museumsbesucher hinsetzen können und die auch als Gehstütze funktionieren.

Anne Denecke vom Lüneburgischen Landschaftsverband ist von dieser Idee so überzeugt, dass ihre Institution mit einem Zuschuss von 8000 Euro nahezu die kompletten Anschaffungskosten abgedeckt hat. Nicht nur sie, sondern auch die Nutzer: „Die Hocker werden super angenommen, sind immer gleich vergriffen“, sagt Museums-Chefin Birthe Lehnberg, die das Projekt zusammen mit Irene Siemann und Wolfgang Böser von der Bildungs- und Kulturgesellschaft vorstellte.

Über die Hocker hinaus wurden fünf Flipcharts - für jedes Museum eines - und 1000 Bleistifte für die museumspädagogischen Angebote von den 8000 Euro angeschafft. Auch sie sollen die Wissensaufnahme der Besucher verbessern.

rtm

Unterdrückt, geprügelt und missbraucht: In Niedersachsen gab es 2015 fast 18.500 Fälle von häuslicher Gewalt. In einem Impulsreferat präsentiert Roger Fladung, stellvertretender Braunschweiger Polizeipräsident, am Donnerstagabend im Amtsgericht Daten und Fakten.

07.03.2016

Bei der Bekämpfung der Jugendkriminalität ist Gifhorns Polizei erfolgreich, es gibt offenbar immer weniger junge Täter. „Die Zahl der ermittelten minderjährigen Tatverdächtigen liegt auf dem niedrigsten Stand der letzten zehn Jahre“, berichtete Kripo-Analyse-Experte Andreas Sosniak.

04.03.2016

Gifhorn. Autofahrer, die Tempolimits beachten und sich daran halten, haben nichts zu befürchten. Für Raser hat sich das Risiko erhöht - vier Blitzer des Landkreises sind nämlich in der Lage, beide Fahrtrichtungen zu kontrollieren. Ab Montag wird an vier Stellen in beide Fahrtrichtungen geblitzt.

04.03.2016