Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kreislandfrauen: Hilfe für Katachel
Gifhorn Gifhorn Stadt Kreislandfrauen: Hilfe für Katachel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 16.12.2014
Große Hilfe: Die Kreislandfrauen überreichten Sybille Schnehage (2.v.l.) einen Scheck in Höhe von 2139,50 Euro fürs Afghanistan-Hilfsprojekt Katachel.
Anzeige

Der Verein setzt sich seit 20 Jahren für Hilfsprojekte in Afghanistan ein. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Hilfe zur Selbsthilfe in der Region Kunduz. Kreisvorsitzende Ilsemarie Dralle überreichte den Scheck und gab den Dank an die Mitglieder weiter: „Ich freue mich, dass so viele Landfrauen diese wichtige Arbeit mit dieser großzügigen Spende unterstützen.“

Die Spende der Landfrauen soll für den Bau eines Schulgebäudes auf einer Hochebene bei Kunduz eingesetzt werden. Hier werden bereits 700 Jungen und Mädchen in Zelten unterrichtet. Beim letzten Besuch kauften die Vereinsmitarbeiter Schulbücher für die Kinder.

Mit dem Gebäude sollen die Lernbedingungen verbessert werden. „Bildung für die Kinder in diesem bürgerkriegsgezeichneten Land ist so wichtig, damit die Konflikte in Zukunft nicht immer kriegerisch gelöst werden“, erklärte Schnehage. Der Kreisverband der Landfrauen Gifhorn sammelte die stattliche Spende bei seinem Kreislandfrauentag im November ein, bei dem Sybille Schnehage von ihrer Arbeit berichtet hatte.

Dauerparker auf dem Stellplatz Schottische Mühle in Gifhorn müssen vom neuen Jahr an mehr zahlen. Das teilte am Montag die Parkraum- und Schwimmbadgesellschaft der Stadt Gifhorn (PSG) mit.

15.12.2014

Kästorf. Seniorenweihnacht in Kästorf: Der Ortsrat lud am Sonnabend wieder zu seiner beliebten Veranstaltung für die älteren Mitbürger aus dem nördlichsten Gifhorner Ortsteil ein - unterstützt vom DRK.

15.12.2014

Gifhorn. Auch nach vielen Jahren kehrt die Trauer um verstorbene Kinder immer wieder - gerade im Advent. Einen Platz für diese Trauer verwaister Eltern bot der ökumenische Gottesdienst am Sonntagabend in St. Nicolai.

17.12.2014
Anzeige