Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kreisel, Ohren und die Rückkehr auf eine historische, schnurgerade Trasse

So wird die neue B 4 mit dem bestehenden Straßennetz im Gifhorner Südkreis verknüpft Kreisel, Ohren und die Rückkehr auf eine historische, schnurgerade Trasse

Auf der künftigen vierspurigen B 4 zwischen Gifhorn und Meine/Vordorf wird es drei Knotenpunkte geben. Sie werden Autobahnanschlussstellen ähneln.

Voriger Artikel
Anfang 2017 wieder Flüchtlinge in Ehra?
Nächster Artikel
Traumhochzeit: Leiferder Paar fliegt nach Jamaika

Gifhorn. Vor allem bei Gifhorn wird es eine völlig neue Verkehrsführung geben. Die jetzige B 4 wird künftig als Landesstraße von Ausbüttel Siedlung kommend auf der historischen Trasse und damit schnurgerade in die Braunschweiger Straße nach Gifhorn übergehen. An der jetzigen Einmündung Braunschweiger Straße/L 292 nach Isenbüttel wird ein Kreisel entstehen, der auch die Fahrtrichtung nach Norden der neuen B 4 an die Braunschweiger Straße aufnimmt. Die Fahrtrichtung Süd der B 4 wird mit einem „Ohr“ an der Stelle verknüpft, wo jetzt die Einmündung B 4/Braunschweiger Straße ist.

Eine weitere Anschlussstelle gibt es bei Rötgesbüttel an der K 65 nach Gravenhorst. Die alte B 4 zwischen Meine und Rötgesbüttel wird nicht direkt mit der neuen verknüpft sondern lediglich mit einer Brücke drüber weg geführt - und zwar etwa einen Kilometer nördlich des Bahnübergangs, nahe der Einmündung der Zufahrt in den Norden Meines. Die dritte Anschlussstelle entsteht an der L 321 westlich von Meine.

Die vierspurige B 4 wird in Höhe Vordorf im Bereich des Kampweges, eines Radwander- und Feldweges zwischen Vordorf und Abbesbüttel, auf die zweispurige Trasse zurück geführt - vorläufig. Wann der vierspurige Weiterbau von dort bis zur A 391 bei Wenden geplant wird, steht noch nicht fest.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr