Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisel: Bypass gegen den täglichen Stau

Gifhorn Kreisel: Bypass gegen den täglichen Stau

Gifhorn. Darauf haben insbesondere die IAV-Mitarbeiter, die täglich im Stau stehen, seit langem gewartet: Die Stadt will den Kreisel auf der Braunschweiger Straße in Höhe des Gewerbegebietets am Allerkanal umbauen. Mit Bypass und zusätzlicher Fahrspur soll es 2017 flüssiger laufen.

Voriger Artikel
„Bürgerfrust Bergstraße“: Die Anlieger sind stinksauer
Nächster Artikel
Rotlichtverstoß endet glimpflich

Kreisel auf der Braunschweiger Straße: Ein Bypass soll den Verkehr 2017 flüssiger machen und Staus vermeiden.

Quelle: Sebastian Preuß

Die Investitionssumme beträgt 1,1 Millionen Euro. Den Ausbauplan hat der Stadt-Entwicklungsausschuss gestern beschlossen.

„Ein lang ersehntes Projekt soll nun in die Planung geführt werden“, stellte Astrid Behrens, stellvertretenden Fachbereichsleiterin für Tiefbau, der Politik gestern Nachmittag Details vor.

Für den Verkehr aus der Nordhoff-Straße in Richtung Eyßelheidekreuzung wird die Stadt nicht nur einen so genannten Bypass - eine zusätzliche parallele Rechtsabbiegespur - bauen. Diese wird nahtlos in eine zusätzliche Fahrspur bis zur Kreuzung übergehen.

Damit soll der Berufsverkehr aus dem Gewerbegebiet ungehindert abfließen können, zum Beispiel in Richtung Wolfsburger Straße, wo bereits seit einiger Zeit eine eigene Grünphase den Verkehrsfluss verbessert.

„Für das Bauvorhaben müssen jedoch Bäume gefällt werden - anders ist es nicht machbar“, erläuterte Behrens.

„Wir sind dankbar, dass es passiert - es ist eine bessere Lösung als eine Trasse durch den Wald“, befand die Albrecht Düsel für die SPD. „Die Straße verliert ihren Allee-Charakter - doch das ist die bittere Pille, die wir schlucken müssen“, stellte für die CDU Dirk Reuß fest. „Es hat mehrere Untersuchungen gegeben, doch es ist die beste Variante“, versicherte Behrens.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr