Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kreis Gifhorn: Einwohnerzahl ist in 2013 leicht gesunken
Gifhorn Gifhorn Stadt Kreis Gifhorn: Einwohnerzahl ist in 2013 leicht gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 04.07.2014
Abwärtstrend: Die Einwohnerzahl im Kreis Gifhorn könnte schon bald unter die 170.000-Marke sinken.
Anzeige

Im Juni 2013 gab es 170.930 Einwohner zwischen Wittingen und Meine. Ein halbes Jahr vorher waren es noch 171.015, Ende 2010 noch 172.643. 2005 lag die Bevölkerungszahl im Kreis mit 175.298 am höchsten. Zum Vergleich: 1990 gab es 137.886 Einwohner.

Analog dazu verhält sich die Einwohnerentwicklung in der Stadt Gifhorn: Konnte sie 2012 noch entgegen des jahrelangen Trends ein Plus von 148 verzeichnen, hat sie nun wieder 66 Einwohner verloren - das stärkste Minus unter den Gebietseinheiten des Landkreises, Wittingen liegt mit 54 Einwohnern weniger auf dem vorletzten Platz. Beide Städte hatten in der Vergangenheit aber durchaus höhere Verluste, Gifhorn zum Beispiel 375 Einwohner weniger im Jahr 2011. Die Kreisstadt hat jetzt 41.265 Einwohner.

Gewinner bei den Einwohnerzahlen sind die Gemeinde Sassenburg mit 40 und die Samtgemeinde Meinersen mit 25 Einwohnern. Die Sassenburg verzeichnet seit Jahren einen Aufwärtstrend, einziger Ausreißer war 2011 mit einem Minus von 246. Meinersen dagegen hat es das erste Mal seit langem ins Plus geschafft. 2011 lag das Minus noch bei 225.

Der Landkreis rechnet damit, dass seine Bevölkerungszahl schon im kommenden Jahr auf unter 170.000 rutschen wird. 2020 werde es demnach 166.680 Einwohner im Kreis geben.

rtm

Anzeige