Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kreis-CDU: Mehr Geld für die Tagesmütter

Kreis Gifhorn Kreis-CDU: Mehr Geld für die Tagesmütter

Kreis Gifhorn. Mehr Geld für Tagesmütter im Kreis Gifhorn: Dafür macht sich die CDU-Kreistagsfraktion stark. Sie bringt einen Antrag ein, den 190 Tagesmüttern künftig 50 Cent mehr pro Stunde und Kind zu zahlen.

Voriger Artikel
Stadthalle: Theater für junge Besucher
Nächster Artikel
1500-Euro-Spende für die Wasserspielanlage

Mehr Geld für Tagesmütter: Die CDU-Kreistagsfraktion beantragt, ihnen künftig 4,50 statt vier Euro pro Stunde und Kind zu bezahlen.

Quelle: Photowerk (sp)

Vier Euro pro Kind und Stunde bekommen Tagesmütter seit 2007. Davon müssen sie nicht nur ihren Lebensunterhalt bestreiten, sagt Ilse-Marie Schmale, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. Mit diesen Einnahmen müssen sie sich auch versichern und ihren Wohnraum kindgerecht herrichten - von den Toiletten bis hin zum Spielzeug-Inventar.

Die Tagespflege ist nach Ansicht der Kreis-CDU eine wichtige Ergänzung zur Krippe. „Sie ist flexibler“, sagt Ausschussmitglied Telse Dirksmeyer-Vielhauer. Tagesmütter könnten Kinder schon ab 7 Uhr morgens oder noch früher betreuen, Eltern könnten am Nachmittag aus dem Stau heraus anrufen, dass es später werde. Das sei für Berufstätige von Vorteil. 165.000 Euro Mehrkosten für den Kreishaushalt pro Jahr „ist eine Hausnummer“, weiß Dirksmeyer-Vielhauer, aber: „Es ist ein Muss.“

„Nach Abzug aller Kosten bleibt für die verantwortungsvolle selbstständige Aufgabe nur wenig Geld übrig“, sagt CDU-Kreistagsfraktionschef Helmut Kuhlmann. Deshalb soll der Satz nun von vier auf 4,50 Euro angehoben werden. „Eine wichtige familienpolitische Angelegenheit“, so Kuhlmann. „Wir hoffen, dass sich die anderen Fraktionen im Kreistag dem nicht verschließen.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr