Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Korssuner Journalistin arbeitet in AZ-Redaktion

Gifhorn Korssuner Journalistin arbeitet in AZ-Redaktion

„Wir freuen uns über diesen Besuch.“ Mit diesen Worten begrüßte gestern Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich Valentina Dovhopola aus Gifhorns ukrainischer Partnerstadt Korssun-Schewtschenkiwski. Die 32-Jährige absolviert ein einwöchiges Praktikum in der Redaktion der Aller-Zeitung.

Voriger Artikel
Weniger Polizei im Kreisgebiet? "Absoluter Unfug"
Nächster Artikel
Gegen den Trend: Neuer Brutrekord bei Störchen

Empfang: Matthias Nerlich (2.v.l.) und Dr. Klaus Meister (r.) begrüßten Valentina Dovhopola sowie Adolf Langlotz (l.) und Horst Ganz vom Freundeskreis Korssun.

Quelle: Foto: Sebastian Preuß

Gifhorn. Die Partnerschaft solle nicht nur durch humanitäre Hilfe gefestigt werden, sondern auch durch konkrete Projekte, so Nerlich. Da biete der Austausch unter Journalisten, der durch das Engagement des Gifhorner Freundeskreises Korssun um Adolf Langlotz zustande gekommen war, eine willkommene Gelegenheit.

In lupenreinem Deutsch berichtete die engagierte Journalistin aus ihrem Land, in dem Krieg herrsche. „Der Krieg brachte auch viel Leid in unsere Stadt“, sagte sie. Die Bewohner trauern um zwei junge gefallene Soldaten.

Die stellvertretende Redaktionsleiterin der Zeitung Nadrossja berichtete auch von einer zurzeit laufenden Reform, die alle ukrainischen Druckmedien betrifft. Zurzeit seien einige noch abhängig von der Regierung. Dass soll sich aber ändern. Dovhopola: „Die Reform bringt uns mehr Freiheit des Wortes.“

Dr. Klaus Meister, der in der Stadtverwaltung für Partnerschaften zuständig ist, lobte die guten Deutschkenntnisse der Journalistin. „Wir hoffen, dass Frau Dovhopola als Ansprechpartnerin in Korssun vermittelnd tätig sein wird.“

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr