Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Korso: Fünf Rüpel müssen ihre Autos stehen lassen
Gifhorn Gifhorn Stadt Korso: Fünf Rüpel müssen ihre Autos stehen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:35 25.06.2010
Autokorso: Manchmal muss die Polizei ungezügelte Freude bremsen. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Gifhorns Polizei bereitet sich inzwischen auf den nächsten Public-Viewing-Einsatz vor. Am Sonntag ist England der Gegner.
„Gleich nach dem Abpfiff startete der Korso“, berichtet Michael Klusmann, der den Polizeieinsatz rund um den Schillerplatz, die Braunschweiger Straße und die Limbergstraße leitete. „Mehr als 150 Fahrzeuge waren auf diesem Rundkurs unterwegs – fast alle diszipliniert“, ergänzt Kollege Gerhard Lehner.
Acht Autofahrer, die es übertrieben hätten, seien gestoppt worden, so Klusmann. „Fünf Fahrern, die beharrlich gegen Anweisungen verstießen, wurde die Weiterfahrt untersagt.“ Schlüssel und Papiere konnten sich die Korso-Rüpel laut Klusmann um 2 Uhr auf der Wache wieder abholen.
Gifhorns Polizei will WM-Fans bei einem Weiterkommen der deutschen Elf die Partystimmung nicht vermiesen, kündigt jedoch an, zu übermütige Korso-Fahrer aus dem Verkehr zu ziehen. „Eine Fahne, die zwei Meter aus dem Fahrzeug ragt, kann bei Fußgängern zu schweren Verletzungen führen“, mahnt Klusmann. Auch das Sitzen auf Fahrzeughauben und Cabrio-Abdeckungen werde die Polizei nicht tolerieren.

ust

Seit 130 Jahren gibt es den Männergesangverein Dannenbüttel. Um den Gesang und die Geselligkeit zu pflegen, wurde am 4. November 1880 von einigen sangesfreudigen Einwohnern des Ortes der Männergesangverein gegründet. Am kommenden Wochenende feiert er seinen runden Geburtstag.

25.06.2010

Die Mehrheitsgruppe im Kreistag hat die IGS-Euphorie erst einmal gestoppt. Sie hat den Antrag der SPD, eine Arbeitsgruppe zur Einrichtung einer zweiten IGS zu bilden, in der gestrigen Sitzung abgelehnt.

25.06.2010

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 7 ist gestern eine Hankensbüttelerin (42) in ihrem Fahrzeugwrack eingeklemmt worden. Ihre beiden Kinder, sechs und elf Jahre alt, sowie ihr Beifahrer (28) wurden ebenfalls schwer verletzt.

24.06.2010
Anzeige