Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Korrosionsschutz: Stadt arbeitet an drei Brücken
Gifhorn Gifhorn Stadt Korrosionsschutz: Stadt arbeitet an drei Brücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.05.2016
Korrosionsschutz muss an drei Brücken verbessert werden: Dazu sind Gehwege an der Hindenburgstraße (Foto), der Lindenstraße und ab Montag auch in Winkel gesperrt. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Der Straßenverkehr ist davon nicht betroffen.

Seit Montag, 9. Mai, sind die Fachleute an der Allerbrücke der Lindenstraße (Ecke Konrad-Adenauer-Straße) beschäftigt. Dort werden laut stellvertretender Fachbereichsleiterin Astrid Behrens noch bis 3. Juni Korrosionsschutzarbeiten an so genannten Spundbohlen vorgenommen. „Übliche Wartungsarbeiten sind das nicht. Es sind Schäden, die uns bei der jährlichen Brückenprüfung aufgefallen sind.“

Seit Dienstag, 17. Mai, gibt es solche Arbeiten auch an der Allerbrücke der Hindenburgstraße. Dort wird der Gehweg auf der westlichen Seite noch voraussichtlich bis 10. Juni belegt sein für die Bauarbeiten. „Das brauchen die Arbeiter als Arbeitsraum und als Lagerplatz für Material.“

Die dritte Brücke steht in Winkel: Es ist die Fuß- und Radwegbrücke über dem Allerkanal an der Kreuzung beim Lönskrug. Dort muss der Korrosionsschutz der Stahlkonstruktion unter dem Holzbelag ausgebessert werden. Die Arbeiten dort sind für den Zeitraum vom kommenden Montag bis 17. Juni vorgesehen.

„Im Moment liegen wir gut in der Zeit“, sagt Behrens. Das Ende der Arbeiten hänge auch vom Wetter ab. Die Kosten für die Maßnahmen an allen Brücken betragen rund 80.000 Euro.

rtm

Gifhorn. Kostenloses WLAN in der Fuzo: Wenn es nach der CDU-Stadtratsfraktion und der Gruppe ULG/FDP geht, soll dieses Angebot noch in diesem Jahr geschaffen werden. CDU-Chef Thomas Reuter und Gruppen-Vorsitzender Jürgen Völke haben Bürgermeister Matthias Nerlich einen entsprechenden Antrag auf den Tisch gelegt.

20.05.2016

Gifhorn. Neue Wege zum gesellschaftlichen Austausch betritt der Kirchenkreis Gifhorn. Am Donnerstag gab es einen Empfang in der St. Nicolai-Kirche mit Vertretern aus Kirche, Politik und Gesellschaft. Thema war „Jugend - Arbeit - bildet!“. Dazu fand auch eine Podiumsdiskussion statt.

20.05.2016

Gifhorn. Die Bürgerstiftung Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg unterstützt das Team „Life Concepts“ mit 2000 Euro. Der Träger gibt jugendlichen Flüchtlingen nicht nur Räume, sondern auch Halt und Unterstützung.

20.05.2016
Anzeige