Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kooperation der Kreishandwerkschaft
Gifhorn Gifhorn Stadt Kooperation der Kreishandwerkschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 28.10.2014
Kooperation der Kreishandwerkschaft: Manfred Lippick, Andreas Bierich, Erwin Günter, Lutz Seidel und Eberhard Funke unterzeichneten gestern in Peine den Vertrag. Quelle: Foto: Gebauer
Anzeige

Die örtliche Präsenz soll trotz Umstrukturierungen nicht verloren gehen. Das bedeutet, dass trotz enger Zusammenarbeit mit Braunschweig/Gifhorn die Geschäftsstelle in Peine erhalten bleiben soll. „Anlass für den Kooperationsvertrag ist mein bevorstehender Ruhestand im kommenden Jahr. Wir wollten die Weichen stellen und uns nach einem Partner umsehen“, sagte Erwin Günter, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Peine.

„Wir haben zukunftsorientiert gehandelt, um den Standort in Peine langfristig zu erhalten und einen Nutzen von Synergieeffekten zu ziehen“, sagte Kreiswerksmeister Lutz Seidel. Zum 1. Januar 2015 soll der Vertrag in Kraft treten. Am 1. Juni wird Andreas Bierich, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Braunschweig-Gifhorn, auch den Standort in Peine leiten. Auch komme ein Geschäftsstellenleiter hinzu.

Ob Peine mit der Kreishandwerkerschaft Braunschweig-Gifhorn fusioniert, bleibt offen - abwegig wäre der Gedanke aber nicht, wie Bierich bestätigte. Ein Ziel, das die Kreishandwerkerschaft in Peine verfolgt, ist unter anderem der Zugewinn von Mitgliedern. „Ich bin seit 20 Jahren der Vorstand in der Bäckerinnung. Angefangen haben wir mit 32 Betrieben - aktuell haben wir nur noch fünf“, erinnerte Seidel. Die Technischen Bereiche blieben zwar stabil, dennoch wolle an dem Punkt angesetzt werden, denn „wir sind als Handwerker nicht durch Maschinen zu ersetzen“, sagte der Kreishandwerksmeister Eberhard Funke.

Wasbüttel. Dauerhaftes Glück - wie erreicht man das? Fertige Antworten gibt‘s nicht in der Alten Schule in Wasbüttel. Christina und Christian Krane laden stattdessen ein zu gemeinsamen Experimenten. Bei der ersten Experimentier-Runde saßen acht „Glück-Sucher“ um den Tisch, weitere sind jederzeit willkommen.

31.10.2014

Adenbüttel. Seit drei Jahren treffen sich zwölf bis 15 Senioren aus Adenbüttel und Rolfsbüttel alle 14 Tage zum gemeinsamen Mittagessen. Jetzt gab es ein besonders leckeres Essen im Adenbütteler Bürgerhaus: Kasslerbraten mit Sahne-Möhrengemüse. „Die Gründungsmitglieder essen heute umsonst“, sagt Doris Pölig-Bauer, auf deren Initiative das gemeinsame Mittagessen entstanden ist.

31.10.2014

Zu einem Unfall vom 21.10.14, 19:30 Uhr, sucht die Polizei Wolfsburg eine beteiligte Fußgängerin. Die junge Frau wurde leicht am Fuß verletzt, verließ aber trotzdem unerlaubt die Unfallstelle.

28.10.2014
Anzeige