Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kooperation der Kreishandwerkschaft

Gifhorn Kooperation der Kreishandwerkschaft

Einen Kooperationsvertrag unterzeichneten gestern die Vorstände der Kreishandwerkerschaften der Region Braunschweig-Gifhorn und Peine.

Voriger Artikel
Dauerhaftes Glück - Wie geht das?
Nächster Artikel
Landfrauen pflanzen den Frühling

Kooperation der Kreishandwerkschaft: Manfred Lippick, Andreas Bierich, Erwin Günter, Lutz Seidel und Eberhard Funke unterzeichneten gestern in Peine den Vertrag.

Quelle: Foto: Gebauer

Die örtliche Präsenz soll trotz Umstrukturierungen nicht verloren gehen. Das bedeutet, dass trotz enger Zusammenarbeit mit Braunschweig/Gifhorn die Geschäftsstelle in Peine erhalten bleiben soll. „Anlass für den Kooperationsvertrag ist mein bevorstehender Ruhestand im kommenden Jahr. Wir wollten die Weichen stellen und uns nach einem Partner umsehen“, sagte Erwin Günter, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Peine.

„Wir haben zukunftsorientiert gehandelt, um den Standort in Peine langfristig zu erhalten und einen Nutzen von Synergieeffekten zu ziehen“, sagte Kreiswerksmeister Lutz Seidel. Zum 1. Januar 2015 soll der Vertrag in Kraft treten. Am 1. Juni wird Andreas Bierich, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Braunschweig-Gifhorn, auch den Standort in Peine leiten. Auch komme ein Geschäftsstellenleiter hinzu.

Ob Peine mit der Kreishandwerkerschaft Braunschweig-Gifhorn fusioniert, bleibt offen - abwegig wäre der Gedanke aber nicht, wie Bierich bestätigte. Ein Ziel, das die Kreishandwerkerschaft in Peine verfolgt, ist unter anderem der Zugewinn von Mitgliedern. „Ich bin seit 20 Jahren der Vorstand in der Bäckerinnung. Angefangen haben wir mit 32 Betrieben - aktuell haben wir nur noch fünf“, erinnerte Seidel. Die Technischen Bereiche blieben zwar stabil, dennoch wolle an dem Punkt angesetzt werden, denn „wir sind als Handwerker nicht durch Maschinen zu ersetzen“, sagte der Kreishandwerksmeister Eberhard Funke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr