Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Kooperation: OHG-Schüler an der Ostfalia

Gifhorn Kooperation: OHG-Schüler an der Ostfalia

Zwei Tage lang war ein Chemie-Leistungskurs des Otto-Hahn-Gymnasiums an der Ostfalia, der Hochschule für angewandte Wissenschaften am Standort Wolfsburg zu Gast.

Voriger Artikel
Asyl-Kosten sind Thema
Nächster Artikel
Teves: Warnstreik der Nachtschicht

Schöne Aktion: OHG-Schüler durften an der Ostfalia auch Experimente durchführen.

Thema waren Kunststoffe, die „Werkstoffe des 21. Jahrhunderts“, wie Dr. Albert Otten, Projektleiter der Ostfalia, erläuterte.

Neben einer Einführung, bei der sowohl die Bildungsangebote der Ostfalia als auch die späteren beruflichen Perspektiven aufgezeigt wurden ging es vor allem um das Thema Kunststoffe. Am Beispiel des Einsatzes in der Automobilindustrie wurde klar, dass diese Stoffe aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken sind.

Nach der theoretischen Einführung ging es in die Praxis. An verschiedenen Stationen konnten die Schüler praktische Erfahrungen sammeln. Dabei wurden sowohl chemische als auch physikalische und technische Aspekte von Kunststoffen von der Herstellung bis zur Qualitätsprüfung untersucht.

„Das Hineinschnuppern in die Praxis ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt für die Durchführung des Projektes“, erklärt Manfred Mischnick, Lehrkraft des Otto-Hahn-Gymnasiums. „Hier kann man an tatsächlichen Problemen und Fragestellungen arbeiten, da die Ostfalia ihre Aufträge oft direkt aus der Wirtschaft erhält.“

In einem zweiten Teil des Projektes konnten die Schüler im Technikum der Ostfalia die frisch erworbenen Kenntnisse an Maschinen in die Praxis umsetzen.

„Die Kooperation zwischen der Ostfalia und dem Otto-Hahn-Gymnasium ist für uns eine wichtige Ergänzung des Chemie-Unterrichtes,“ freut sich Mischnick, „zumal das Thema Kunststoffe fest im Lehrplan verankert ist.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr