Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Konzert im Kulturbahnhof: Fans von Thomas Godoj hellauf begeistert

Gifhorn Konzert im Kulturbahnhof: Fans von Thomas Godoj hellauf begeistert

Zeit für eine ordentliche Portion Rock: Thomas Godoj und seine Band traten am Donnerstag vor 150 Gästen im Kultbahnhof auf.

Voriger Artikel
Sondermüll am See: Angler sind sauer
Nächster Artikel
Millionen-Veruntreuung: „Es gibt so viele Ungereimtheiten“

Tolles Konzert: Thomas Godoj trat im Kultbahnhof. Zahlreiche Fans warteten schon seit dem Vormittag auf den Auftritt ihres Idols.

Quelle: Nobbe / Preuss

„Heute wird es laut“, kündigte Veranstalter Volker Schlag vor dem Konzert an. Tatsächlich rockten sich Thomas Godoj, der 2008 den Sieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ holte, und seine vierköpfige Band alles andere als leise durch ihr zweistündiges Set.

Von Bohlen-Pop war da keine Spur. „Bei DSDS haben mich die Leute als Interpret fremder Songs kennengelernt. Es hat ein bisschen gedauert, sie an meine eigenen Sachen heranzuführen“, sagte Godoj vor dem Auftritt.

Die an diesem Abend gespielten Lieder, wie etwa „Helden gesucht“, „Mein letztes Hemd“ und „Niemandsland“, klangen live noch eine ganze Ecke härter als auf den Tonträgern. Das enthusiastische Publikum sangt textsicher mit - teilweise sogar noch nach Ende der Lieder. Vorgestellt wurde auch das neue Lied „Reklamation“, das auf dem kommenden, schlicht „V“ betitelten Album vertreten sein wird.

Ebenso interessant wie gelungen war die Rockversion von „Flüchtig“, im Original von den Fantastischen Vier. Zu „Papierflieger“ segelten passenderweise Hunderte solcher vom Publikum in Richtung Bühne. Natürlich wurden am Ende lauthals Zugaben verlangt, und drei sollten auch noch folgen, ehe es für die Zuschauer aus dem brütend warmen Konzertraum an die frische Abendluft ging.

Einige besonders treue Fans hatten sogar schon seit elf Uhr vor dem Kultbahnhof auf den Einlass gewartet. Den glücklichen Gesichtern fast zwölf Stunden später zufolge hat es sich gelohnt.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr