Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kommunalwahl: Kuhlmann tritt nicht mehr an

Gifhorn Kommunalwahl: Kuhlmann tritt nicht mehr an

Gifhorn. Eine Ära geht Ende Oktober zu Ende: Helmut Kuhlmann, seit 25 Jahren Chef der CDU-Kreistagsfraktion, tritt bei der Kommunalwahl am 11. September nicht mehr an.

Voriger Artikel
Wettbewerb: Schüler präsentieren Geschäftsideen
Nächster Artikel
BBS II-Anbau: Schadensersatz für Landkreis

Seit 25 Jahren Chef der CDU-Kreistagsfraktion: Helmut Kuhlmann (M.) tritt im September nicht mehr an.

Quelle: Photowerk (mpu Archiv)

„Ich bin nicht müde, sondern noch engagiert. Aber irgendwann muss man auch sagen: Jetzt ist Schluss“, so der 75-Jährige, der sich nicht mehr um ein politisches Mandat bewerben wird.

Seine politische Karriere kann sich sehen lassen. Nach dem Start in der Jungen Union, deren Bezirksvorsitzender er auch war, trat er im Alter von 23 Jahren in die CDU ein. Mit 27 Jahren zog er in den Rat der Stadt Gifhorn ein, deren Bürgermeister er zwei Jahre lang war. Dem Kreistag gehört Kuhlmann seit 1972 an. Sechs Legislaturperioden lang war er außerdem Landtagsabgeordneter.

Egal auf welcher Ebene: „Ich bin immer direkt gewählt worden“, so Kuhlmann, der in seiner jahrzehntelangen politischen Karriere viel erlebt hat: Der Bau der Gifhorner Fußgängerzone, das neue Rathaus, die Renovierung des Ratsweinkellers und des Schlosses, der Kampf um den Erhalt des Landkreises Gifhorn im Zuge der Gebietsreform, der Anstoß für den Bau und die Finanzierung der Stadthalle, die Privatisierung des Krankenhauses sowie die Gründung von drei neuen Gymnasien im Kreis sind dabei nur einige Höhepunkte seiner langen Laufbahn.

„Ich glaube, es war die richtige Entscheidung, dass ich mich damals der Politik zugewandt habe“, sagt Kuhlmann in der Nachbetrachtung.

Aus der politischen Arbeit werde er sich künftig raushalten. „Alle Menschen sind ersetzbar, das müssen die selber entscheiden“, sagt er im Hinblick auf seine Nachfolge. Eigentlich habe er sich vorgenommen, „nichts mehr über die Kommunalpolitik zu lesen“. Ob ein Vollblut-Politiker wie er das schaffen wird?

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr