Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Kommt der Weinberg-Findling an die Ise?

Gifhorn Kommt der Weinberg-Findling an die Ise?

Gifhorn . Wohin mit Gifhorns Riesenfindling? Offenbar gibt es schon einen favorisierten Standort, wo das in der Stadtvillenbaustelle an der Lüneburger Straße gefundene Naturdenkmal ein Blickfang für alle Gifhorner und Besucher sein soll - und diese Stelle ist nicht weit weg vom Fundort.

Voriger Artikel
Frohe Kunde der Handwerkskammer: Mehr Lehrverträge als im Vorjahr
Nächster Artikel
Vor Bauarbeiten müssen Weinbergschnecken eingesammelt werden

Wohin mit dem Findling? Eine Grünfläche ganz in der Nähe des Fundorts ist im Gespräch.

Quelle: Canidar

„Meine Vorstellung ist, ihn an der Grünfläche entlang der Ise zwischen Torstraße und Cardenap aufzustellen“, sagt Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich, der mit dem Eigentümer des Fundes - Bauunternehmer und Stadtvillen-Investor Heiko Mennenga - in Kontakt steht. „Das ist eine schön große Fläche, dort fällt der Stein ins Auge“, so Nerlich.

Im Gegensatz zu einem Standort etwa in der Mitte eines Kreisels könnten ihn Fußgänger und Radfahrer dort in Ruhe ansehen, und: „Dort können die Gifhorner ihn auch mal anfassen.“

Heinz Gabriel, ehrenamtlicher Beauftragter der Kreisarchäologie, kann sich auch vorstellen, dass dort eine Infotafel aufgestellt wird zu Größe, Gewicht und Herkunft des Findlings.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr