Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Knesebeck bekommt Deutsches Böttcher- und Küfermuseum
Gifhorn Gifhorn Stadt Knesebeck bekommt Deutsches Böttcher- und Küfermuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 08.07.2010
Knesebecker für das Deutsche Böttcher- und Küfermuseum: Dr. Heinrich Gades (v.l.), Heinrich Gades, Christel Gades und Heimatvereinsvorsitzender Heinrich Wolter. Quelle: Albroscheit
Anzeige

Der Knesebecker Böttchermeister Heinrich Gades hat für die Einrichtung des Museums sein Vermögen in eine Stiftung überführt, seine Kinder verzichten auf ihr Erbe. „Ich habe das Handwerk von der Pike auf gelernt“, sagt er. „Ich möchte nicht, dass das alles verloren geht.“
Die Planung des Museums liegt in der Hand des Heimat- und Kulturvereins Knesebeck sowie der just be agency und dem Gestaltungsbüro Ikon. „Wir wollen keine alten Fässer in verstaubten Vitrinen“, sagt just-be-Geschäftsführerin Astrid Elisat.
Die Sammlung von Heinrich Gades wird dabei den Ausgangspunkt für das Museum bilden. Ergänzt wird sie in Gades Werkstatt auf einer Fläche von 500 bis 700 Quadratmetern durch weitere Ausstellungsstücke. Geplant ist ein Streifzug durch die jahrhunderte alte Tradition des Böttcher- und Küferhandwerks. Das Museum soll zudem als außerschulischer Lernort etabliert werden. Dafür gibt es auch Mitmachaktionen. „Wir wollen Strahlkraft über die Region hinaus entwickeln“, sagt Heinrich Wolter.
Derzeit laufen die Planungen für das endgültige Konzept und es werden Vernetzungen mit anderen touristischen Angeboten der Region geprüft. Ab Frühjahr 2011 soll die Werkstatt von Heinrich Gades umgebaut werden. Geplant sind Investitionen im sechsstelligen Bereich.

alb

Auf die Spur der Natur begaben sich jetzt zwölf Kinder gemeinsam mit der Brechtorferin Patricia Lemke. Sie gestaltete den besonderen Ferienspaß der Samtgemeinde Brome. Im Mittelpunkt stand der Bau einer Kräuterspirale, dazu gab es jede Menge Spiel und Spaß.

07.07.2010

Das Missionsfest der Immanuelsgemeinde Groß Oesingen ist ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Es fand jetzt bereits zum 131. Mal statt und lockte Besucher aus nah und fern an. Gemeindepastor Helge Dittmer zählte rund 500 Besucher.

07.07.2010

Wenn in Südafrika schon alles vorbei ist, geht die WM am Tankumsee weiter: Mit dem Soccer-Mini-Kids-Cup wird das von der Aller-Zeitung präsentierte Mega-Event Sport am Tankumsee jetzt um eine Attraktion reicher – einer Kooperation mit dem MTV Isenbüttel sei Dank.

07.07.2010
Anzeige