Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Knapp 300 Besucher bei der Gifhorner EM-Fanmeile
Gifhorn Gifhorn Stadt Knapp 300 Besucher bei der Gifhorner EM-Fanmeile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 12.06.2016
Fanmeile auf dem Gfihorner Marktplatz: Knapp 300 Besucher fieberten mit. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

„Ich freue mich, dass unsere EM-Arena endlich beginnt“, sagte Bürgermeister Matthias Nerlich, der im Deutschland-Trikot auf den Marktplatz gekommen war. „Bei der Zahl der Fans ist noch Luft nach oben“, sagte der Bürgermeister angesichts der Besucherzahl, die geringer ausgefallen war als erhofft. Das Wetter hatte aber offenbar viele von einem Besuch abgeschreckt. Diejenigen, die gekommen waren, störten die gelegentlichen Regentropfen allerdings kein bisschen. Sie gingen richtig mit, ließen ihren Emotionen freien Lauf.

„Deutschland, Deutschland...,“ stimmte die jubelnde Menge an, nachdem das 1:0 gefallen war.

Zur Galerie
EM 2016: Public Viewing auf dem Marktplatz.

Dank der neuesten Technik der 18 Quadratmeter großen Videowand mit einer hervorragenden Bildqualität entging den Besuchern kein einziges Detail. „Die Bildqualität wird ab Donnerstag noch besser“, so Jens Brünig von der Stadtverwaltung. Dann verfüge man voraussichtlich über HD.

Interessierte Zuschauer waren auch die pakistanischen Flüchtlinge Ali Hashim, Samil Umar, Shahid Ran und Dara Awis. Wie Moderator Karsten Hoffmann verriet, hatten sich die Vier im Vorfeld angeboten, beim Aufbau der Fanmeile zu helfen - als Dank dafür, dass sie in Deutschland aufgenommen wurden.

Und der anschließende Autokorso auf Gifhorns Straßen dürfte für sie auch neu gewesen sein.

fed

Gifhorn. 14 Künstler, acht Orte - das waren in diesem Jahr die Eckdaten der ArtTour des Künstlernetzwerkes Art38. Am Wochenende hatten Kunstbegeisterte die Möglichkeit, sich im Landkreis über die Szene zu informieren und den Künstlern in den Ateliers über die Schulter zu blicken.

15.06.2016

An einem virtuellen Marktplatz mit Geschäften der Gifhorner Innenstadt arbeitet zurzeit die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft Wista. Am Donnerstagabend stellten Geschäftsführer Stefan Ach und Franziska Meier Geschäftsleuten das Projekt mit dem Titel Onlinecity Gifhorn in einer Kickoff-Veranstaltung vor.

11.06.2016

13 Menschen starben 2015 bei Unfällen im Kreisgebiet, 101 Personen wurden schwer verletzt - Unfallverursacher waren häufig Fahranfänger. Jetzt will der Kreis gegensteuern.

13.06.2016
Anzeige