Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Klausurtagung der CDU: Samtgemeindeumlage erhöhen
Gifhorn Gifhorn Stadt Klausurtagung der CDU: Samtgemeindeumlage erhöhen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 22.10.2013
Investitionen im Waldbad haben sich gelohnt: Die CDU-Fraktion im Samtgemeinderat Meinersen traf sich zur Jahrestagung. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Weiterhin sei im Zuge der CDU-Tagung über die positive Entwicklung des Waldbades gesprochen worden. „Es hat sich gezeigt, dass sich die Investitionen der letzten Jahre gelohnt haben“, so die Fraktions-Chefin. Sie führte zudem an, dass der Krippenbau in Hillerse fortgeführt wird. Das Motto „familienfreundliche Samtgemeinde“ stehe stets im Vordergrund, betonte sie. Auch sei der Planungsstand des Ganztagsbereichs und der Turnhalle der Grundschule am Bambergsweg in Meinersen thematisiert worden. Baustart sei im kommenden Frühjahr, Fertigstellung im Sommer 2015.

Beratungsbedarf sehe die Fraktion noch bei den Planungen zum Neubau des Bauhofes. Und zum Thema Feuerwehr gab es Schmale zufolge einen Bericht über die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplanes.

Die Demografie sei auch in der Samtgemeinde Meinersen in aller Munde, so die Fraktionschefin. Das Oberziel „familienfreundliche Samtgemeinde“ werde schon lange verfolgt, „von den Babys bis hin zu den Senioren sind uns alle wichtig.“ Der Zweckverband Großraum Braunschweig und der Landkreis hätten das Thema Demografie schon auf ihre Fahne geschrieben. „Deshalb müssen wir das Rad in Meinersen nicht neu erfinden, sondern werden in einer ersten Infoveranstaltung das Knowhow dieser Institutionen zur Info nutzen“, so Schmale.

hik

Gifhorn. Um nach Feierabend nicht im Stau zu stehen, nutzen Firmen-Mitarbeiter aus dem Gewerbegebiet Am Allerkanal eine illegale Abkürzung durch den Eyßelforst zur Wolfsburger Straße. Lutz Dietrich von der Kreisverkehrswacht hat Anzeige erstattet: „Das ist ein Naturschutzgebiet - da haben Autos nichts verloren.“

25.10.2013

Gifhorn. „Autofahren macht Spaß und bedeutet Freiheit, aber es birgt auch tödliche Gefahren“, ermahnte Hans-Heinrich Kubsch, Verkehrssicherheitsberater der Gifhorner Polizei, gestern Vormittag Schülern der BBS II im Rahmen seiner Baumunfall-Info-Tour (AZ berichtete).

22.10.2013

Rühen. Ostern ohne Osterfeuer? Das ist eigentlich nicht vorstellbar. In Rühen könnte diese traurige Vorstellung aber bald Realität werden. Dafür gibt es einen überraschenden Grund.

22.10.2013
Anzeige