Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Klau am Friedhof: Serientäter weiter aktiv

Gifhorn Klau am Friedhof: Serientäter weiter aktiv

Gifhorn. Ein kurzer Schlag mit einem Stein oder Hammer reicht, um eine Pkw-Seitenscheibe zu zertrümmern: Mehr als 25 Mal haben so 2013 unbekannte Täter im Landkreis Beute aus Autos gemacht, die auf Friedhofs-Parkplätzen standen. Die Kripo ist davon überzeugt, dass Serientäter am Werk sind. Sie agieren in der gesamten Region.

Voriger Artikel
Stadthalle: Faszinierendes Theater
Nächster Artikel
200 Ballett-Eleven zeigen zuckersüße Show voller Spannung

Serientaten: Die Polizei hat noch keine heiße Spur von den Ganoven, die Autos auf Friedhofsparkplätzen knacken.

Autoaufbrüche am Dienstag dieser Woche am Friedhof in Wittingen-Rade, wenig später auf dem Parkplatz des Knesebecker Friedhofs und schließlich auf dem Wesendorfer Friedhofs-Parkplatz: Während die Ermittler der Gifhorner Polizei an den geknackten Wagen - gestohlen wurden erneut EC-Karten, Bargeld und Ausweispapiere - Spuren sicherten, schlugen die Ganoven in Braunschweig zu. Sie stahlen hier zwei Handtaschen aus einem Wagen, der auf einem Friedhofsparkplatz stand.

„Es gibt bei der aktuellen Serie und auch bei weiter zurückliegenden Taten eine Verbindung“, weiß Gifhorns Kripo-Chef Jürgen Schmidt. Am Dienstag hätten sich die Täter in Nord-Süd-Richtung voran gearbeitet. „Wir kooperieren mit anderen Polizeidienststellen, denn die Tatorte liegen auch in Braunschweig, Wolfsburg und in Wolfenbüttel.“

Da am morgigen Totensonntag erneut viele Bürger die Friedhöfe im Kreisgebiet besuchen, warnt Gifhorns Kripo-Chef noch einmal eindringlich davor, Wertgegenstände in Autos zurück zu lassen. Bei vielen Taten hätten die Ganoven leichtes Spiel gehabt - oft seien Pin-Nummern sogar auf EC-Karten notiert gewesen.

Auf vielen Friedhöfen im Landkreis gebe es inzwischen Tafeln, die vor Autoaufbrüchen warnten - oftmals jedoch ohne Erfolg, so Schmidt.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr