Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Klanze-Prozess: Zeuge bestätigt Aussagen
Gifhorn Gifhorn Stadt Klanze-Prozess: Zeuge bestätigt Aussagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 09.09.2013
Klanze-Prozess: Vor dem Landgericht Braunschweig sagte am Montag der Prokurist der Investorenfirma aus. Quelle: Christian Albroscheit
Anzeige

Der angeklagte Unternehmer war mit 49 Prozent an der Firma beteiligt - und soll laut Anklage 350.000 Euro Schmiergeld an Weyhausens Ex-Bürgermeister Hans-Georg Ranta gezahlt haben, um die Grundstücke im Gewerbegebiet Klanze zu bekommen. Rantas Ehefrau soll dabei als Strohfrau fungiert haben.

Der Zeuge bestätigte im Wesentlichen die Aussagen seines Vaters, der schon zweimal als Zeuge geladen war: Der Haupteigentümer war für die Finanzierung zuständig, der angeklagte Geschäftspartner kümmerte sich um die Realisierung. Und das galt wohl auch für die Zahlung der 350.000 Euro an Hans-Georg Rantas Frau. Welche Leistung dahinter stand, das interessierte den Haupteigentümer und seinen Sohn nicht. Das Projekt habe sich ja gerechnet. Auch mit dem Kaufvertrag hätten sie selbst sich juristisch nicht beschäftigt.

Über die Rolle von Hans-Georg Ranta und seiner Frau konnte der Zeuge nicht viel sagen. Er habe beide im Rahmen der Vertragsunterzeichnungen kennen gelernt. Über die Inhalte des Klanze-Projekts habe er aber nicht mit ihnen geredet.

Übrigens musste die Verteidigung am Montag neue Sachverständige benennen. Auf Nachfrage des Richters hatten ursprünglich benannte Experten angegeben, gar keine Aussagen zu den Themen der Beweisanträge machen zu können.

alb

Anzeige