Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Klärwerk muss saniert werden

Gifhorn Klärwerk muss saniert werden

Im Gifhorner Klärwerk steht eine größere Sanierung an.

Voriger Artikel
Tarifverhandlung stockt: IAV vor Arbeitskampf
Nächster Artikel
Ärztehaus: Erste Praxen öffnen schon am 1. August

Gfihorner Klärwerk: In der Zulaufgruppe stehen Sanierungen und Umbauten an.

Quelle: Lea Rebuschat

Gifhorn. Der Beton einer Zwischendecke in der Zulaufgruppe ist sanierungsbedürftig, und die drei Schneckenpumpen müssen erneuert werden. Der Abwasser- und Reinigungsbetrieb schlug gestern den Mitgliedern des Betriebsausschusses ein große Lösung vor, die etwa 1,1 Millionen Euro kosten wird. Der Ausschuss stimmte einmütig zu.

Ein Gutachten habe ergeben, dass die Decke über der Ablaufkammer aus dem Jahr 1972 erneuert werden müsse, berichtete stellvertretender Betriebsleiter Norbert Bayerle. „Die Sanierung wäre aber schwierig“, fügte er an. Denn: Die darunter liegende Ablaufkammer hat nur eine Höhe von 95 Zentimeter. „Die Sanierung könnte somit nur auf dem Rücken liegend, unter Atemschutz und Bewetterung ausgeführt werden“, so Bayerle. Das koste Zeit. Und je länger das gesamte Abwasser Gifhorns an der Zulaufgruppe vorbei gepumpt werden müsse, umso teurer werde das Projekt. „Das kostet pro Woche zwischen 9000 und 10.000 Euro“, so Bayerle.

Deshalb soll die Decke ganz entfernt werden. Die Schaltgruppe, die darauf steht und in drei bis vier Jahren ohnehin erneuert werden soll, soll zuvor in den Betriebsraum verlagert werden. fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr