Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kita am Sonnenweg: Anlieger befürchten Verkehrschaos
Gifhorn Gifhorn Stadt Kita am Sonnenweg: Anlieger befürchten Verkehrschaos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 18.09.2013
Pläne für eine Kita am Sonnenweg: Die Anwohner befürchten Park- und Verkehrschaos und protestieren. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

„Wir sind entsetzt über das geplante Vorhaben“, weist Anwohner-Sprecherin Claudia Siegert in einem Brief an Bürgermeister Matthias Nerlich darauf hin, dass der Sonnenweg zwischen Jägerstraße und Isenbütteler Weg ein „Nadelöhr“ sei. „Wie hat sich die Stadt Gifhorn vorgestellt, die Verkehrssituation zu entschärfen, wenn nun zusätzlich noch täglich 40 Kinder gebracht und abgeholt werden?“, bittet sie den Verwaltungschef um Antwort.

„Wir sind nicht gegen Kindergärten, doch eine Kita an dieser Stelle ist absolut fehl am Platz“, weist sie auf die kritische Lärm- und Verkehrssituation hin, die auch das Verwaltungsgericht Braunschweig beschäftigt hat. Den Sonnenweg-Anwohnern sei in ganz Gifhorn keine Kita bekannt, die inmitten eines reinen Wohngebietes mit einer ohnehin schon nicht tragbaren Verkehrs- und Parksituation liege.

„Ein offizieller Antrag auf Nutzungsänderung des Wohngebäudes liegt bisher nicht vor“, stellt Nerlich klar. Sollte dieser gestellt werden, würden jedoch alle baurechtlichen Voraussetzungen inklusiv der Frage der Stellplätze geprüft. „Sie können davon ausgehen, dass uns die von ihnen angesprochenen Probleme sehr bewusst sind und auch entsprechend in die Entscheidung einbezogen werden“, versichert Nerlich in seinem Antwortschreiben.

ust

Das Gifhorner Plenum, das sich seit Jahren für Kinder und Jugendliche im Stadtgebiet engagiert, bringt sich in die Diskussion um die Neugestaltung des Gifhorner Bahnhofgeländes (AZ berichtete) ein. „Interessen der Jugend müssen dabei berücksichtigt werden“, fordert Sprecher und Vorsitzender Klaus Gieseke.

19.09.2013

Meinersen. Mächtiges Gewusel im Künstlerhaus in Meinersen: 15 Mädchen und Jungen der örtlichen Waldkita Heidebären toben durch Atelier und Foyer. Eingeladen von den beiden Stipendiatinnen Undine Bandelin und Johanna Silbermann war dort gestern neben Action auch Arbeit angesagt. Kids und Künstlerinnen fertigten gemeinsam Herbst-Collagen an.

21.09.2013

Rühen. Wahrscheinlich wissen die Realschüler aus Rühen besser Bescheid über das deutsche Wahlsystem als viele Wahlberechtigte. Im Politikunterricht haben sie sich mit Parteien, Programmen und dem Wahlablauf befasst, am Mittwoch gaben sie bei der Juniorwahl ihre Stimmen ab. Und das lief genau so wie nächsten Sonntag in Tausenden von Wahllokalen.

18.09.2013
Anzeige