Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kita am Sonnenweg: Anlieger befürchten Verkehrschaos

Gifhorn Kita am Sonnenweg: Anlieger befürchten Verkehrschaos

Gifhorn. Der geplante Umzug des Gänseblümchen-Kindergartens in ein Wohnhaus am Sonnenweg 21 (AZ berichtete exklusiv) bringt die Nachbarn auf die Barrikaden. Sie befürchten, dass sich durch die Kita das Verkehrschaos auf der bereits jetzt schon zugeparkten schmalen Straße verschärft. Die Stadt gibt Entwarnung: Die Kita sei bisher nicht genehmigt.

Voriger Artikel
Kunst mit Kindern: Herbst-Collagen
Nächster Artikel
Paket im Nachbardorf, Zeitschrift verbummelt

Pläne für eine Kita am Sonnenweg: Die Anwohner befürchten Park- und Verkehrschaos und protestieren.

Quelle: Sebastian Preuß

„Wir sind entsetzt über das geplante Vorhaben“, weist Anwohner-Sprecherin Claudia Siegert in einem Brief an Bürgermeister Matthias Nerlich darauf hin, dass der Sonnenweg zwischen Jägerstraße und Isenbütteler Weg ein „Nadelöhr“ sei. „Wie hat sich die Stadt Gifhorn vorgestellt, die Verkehrssituation zu entschärfen, wenn nun zusätzlich noch täglich 40 Kinder gebracht und abgeholt werden?“, bittet sie den Verwaltungschef um Antwort.

„Wir sind nicht gegen Kindergärten, doch eine Kita an dieser Stelle ist absolut fehl am Platz“, weist sie auf die kritische Lärm- und Verkehrssituation hin, die auch das Verwaltungsgericht Braunschweig beschäftigt hat. Den Sonnenweg-Anwohnern sei in ganz Gifhorn keine Kita bekannt, die inmitten eines reinen Wohngebietes mit einer ohnehin schon nicht tragbaren Verkehrs- und Parksituation liege.

„Ein offizieller Antrag auf Nutzungsänderung des Wohngebäudes liegt bisher nicht vor“, stellt Nerlich klar. Sollte dieser gestellt werden, würden jedoch alle baurechtlichen Voraussetzungen inklusiv der Frage der Stellplätze geprüft. „Sie können davon ausgehen, dass uns die von ihnen angesprochenen Probleme sehr bewusst sind und auch entsprechend in die Entscheidung einbezogen werden“, versichert Nerlich in seinem Antwortschreiben.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr