Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kita Gifhörnchen: Eröffnung verzögert sich
Gifhorn Gifhorn Stadt Kita Gifhörnchen: Eröffnung verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 15.03.2017
Kita Gifhörnchen: Die Arbeiten laufen zwar, dennoch verzögert sich der Eröffnungstermin um einige Wochen. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
GIfhorn

Zwar kommen die Arbeiten voran, doch der verzögerte Baustart und eine Zwangspause im Winter haben den Zeitplan durcheinander gewirbelt.

Der neue Termin September ist laut Siemer mit dem Fachbereich Bildung und Jugend und der Kita abgestimmt. „Die Inbetriebnahme wird mit dem Umzug der bestehenden Gruppen aus der Bergstraße beginnen. Die Eröffnung der neuen, zusätzlichen Gruppen ist für Anfang Oktober vorgesehen.“ Wie weit ist der Bau vorangeschritten? „Alle drei Kinderhäuser sind mittlerweile mit einem Dach versehen und bereits geputzt“, so Siemer. Jetzt seien Rohinstallationen und Estricharbeiten an der Reihe. „Bis zum Monatsende sollen alle Dächer geschlossen sein.“ Am so genannten Riegel, der die drei Kinderhäuser mitein-ander verbindet, seien die Handwerker mit dem Klinkern beschäftigt. Siemer: „Im Gebäudeinneren erfolgen Installationsarbeiten und es werden die letzten Arbeiten am Dach ausgeführt.“

Der Verwaltungsausschuss werde in seiner kommenden Sitzung die Arbeiten für die Außenanlagen vergeben, kündigte Siemer an. „Somit sind dann alle großen, kostenintensiven Gewerke vergeben.“ Danach folge die Vergabe für die Gewerke Bodenbelag und Fliesenarbeiten, die ausgeschrieben seien. „Bereits im April wird mit dem Aufbau des Nahwärmenetzes zur Allerwelle begonnen.“ Dazu werde ein Installationsgraben von der Kita zur Allerwelle gelegt.

rtm

Büroräume, ein Café mit Terrasse über der Ise und Wohnungen: Für die Nachnutzung der Liedtke-Mühle am Cardenap liegen inzwischen konkrete Investoren-Pläne vor. Der Ausschuss für Stadtplanung hat mit einer Änderung des Bebauungsplanes den Weg frei gemacht.

15.03.2017
Gifhorn Stadt BUND-Kreisgruppe hatte eingeladen - Diskussionsrunde zum Thema Agrarwende

Mit der Zukunft der Landwirtschaft aus Sicht des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) befasste sich jetzt eine Veranstaltung der BUND-Kreisgruppe Gifhorn. Zahlreiche Interessierte und geladene Gäste waren dazu in die Scheune des Deutschen Hauses nach Gifhorn gekommen.

15.03.2017

Der DRK-Kreisverband Gifhorn wird künftig nur noch einen Geschäftsführer haben. Während der Vertrag mit Sandro Pietrantoni verlängert wurde, wird Stephan Klauert den Kreisverband zum 14. April verlassen.

14.03.2017
Anzeige