Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kirchenkreis-Jugendkonvent mit neuem Vorstand
Gifhorn Gifhorn Stadt Kirchenkreis-Jugendkonvent mit neuem Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 13.01.2014
Neuer Vorstand: Der Kirchenkreisjugendkonvent hat eine neue Führungsriege. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Gifhorn

Den vierköpfigen Vorstand bilden nun Jona Barth als Vorsitzender, Lara Meyer als zweite Vorsitzende sowie Julia Hinze und Jan Brandes als weitere Mitglieder. Alle zwei Jahre wird das Gremium neu gewählt, derzeit sind drei der fünf Regionen des Kirchenkreises darin abgebildet.

Als Ziele benennt der neue Vorstand die Präsenz in den einzelnen Gemeinden und die Kommunikation seiner Jugendarbeit. Das Wirken soll möglichst transparent dargestellt werden, dafür sei Kommunikation wichtig: zu zeigen, wer man sei und was man mache. Als Medien kommen vor allem das Internet und die Gemeindeboten in Betracht. Das Jahresthema lautet „Was glaubst du denn?“. Dabei geht es unter anderem darum, was man glaubt, woher der Glaube kommt und woraus er besteht. Erste Maßnahme des neuen Vorstands ist eine Fortbildung für die Mitarbeitenden im Kirchenkreis.

Zum Jahresprogramm: Highlights sind unter anderem Sommerfreizeiten, etwa Fahrten nach Irland und Bosnien-Herzegowina für Jugendliche von 13 bis 16 Jahren. Zudem gibt es wieder ein Kinderzeltlager in Offendorf für Acht- bis Zwölfjährige. Dort wird eine Juleica-Fortbildung mit angeboten. Veranstaltungen wie Rock the Church oder das Landesjugendcamp in Verden sind im Angebot. Kontakt und Infos über www.evju-gifhorn.de.

cn

Ein geklautes Stück Käse bringt eine 30-Jährige hinter Gitter. Die Gifhornerin, die zum Zeitpunkt der Tat unter Bewährung stand und ihre in einem anderen Prozess auferlegten Bewährungsauflagen einfach ignoriert hat, muss für einen Monat ins Gefängnis. Strafrichter und Staatsanwältin sahen keinen Spielraum für eine erneute Bewährungsstrafe.

15.01.2014

Triangel. „Die Anforderungen an uns sind deutlich gestiegen“, bilanzierte Ortsbrandmeister Steffen Albrecht am Samstagabend für die Triangeler Feuerwehr. 26 Mal mussten die Brandschützer 2013 ausrücken, 2012 waren es gerade einmal elf Einsätze. Neun Brände, neun technische Hilfeleistungen und acht Fehlalarme verzeichnete Albrecht fürs abgelaufene Jahr.

15.01.2014

Regen, Schnee und Sturm haben die Athleten bei den vergangenen 18 Ausgaben des Landkreislaufes getrotzt. Am Samstag meinte es Petrus mal gut mit ihnen: Überwiegend trocken und sonnig war es bei der 19. Auflage der Landkreis-Durchquerung. Von Meine bis nach Knesebeck führte die Strecke für rund 80 Läufer.

12.01.2014
Anzeige