Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kindesmissbrauch: Belastende Bilder für die Ermittler
Gifhorn Gifhorn Stadt Kindesmissbrauch: Belastende Bilder für die Ermittler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.06.2016
Belastende Aufgabe: So wie hier beim Landeskriminalamt müssen die Ermittler in Sachen Kinderpornos viele digitale Spuren untersuchen. Quelle: rainer droese
Anzeige

89 Sexualdelikte beschäftigten die Kripo 2015 - darunter auch das Verbreiten und der Besitz von kinderpornographischem Material. Zwölf Mal sei 2015 wegen der Verbreitung von „kinderpornographischen Schriften“, 13 Mal wegen deren Besitz ermittelt worden, nennt Kripo-Chef Jürgen Schmidt die nüchternen Zahlen.

Die Arbeit der dreiköpfigen Daten-Ermittlungsgruppe und der Spezialisten des Fachkommissariats 1 sei schwierig und aufwändig. „Sichergestellte Rechner müssen auf digitale Spuren untersucht werden, Festplatten sind zu sichten“, erläutert Schmidt. „Dabei sind teilweise mehr als 100.000 Fotos und auch Filme in Augenschein zu nehmen“, so der Kripo-Leiter. „Das ist für die Kolleginnen und Kollegen sehr belastend - und dauert zum Teil Monate.“ In Kooperation mit LKA und BKA steige das Entdeckungsrisiko für pädophile Täter - Männer und Frauen. Sie sind vielfach über Internet-Tauschbörsen vernetzt. Ein Hauptziel der Ermittlungen: die Festnahme der Täter, die den Kindern dieses schwere Leid zufügen. „Sie agieren häufig im asiatischen Raum“, so der Kripo-Chef.

Unter den 89 Sexualdelikten habe es 2015 jedoch auch sieben Fälle von Vergewaltigung und acht Fälle der sexuellen Nötigung gegeben. „Überwiegend Beziehungstaten - in 80 Prozent der Fälle gab es eine Vorbeziehung zwischen Täter und Opfer.“ In weiteren elf Fällen wurde wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt. Zudem waren die Polizei-Ermittler im letzten Jahr mit sechs Exhibitionismus-Fällen beschäftigt.

ust

Gifhorn. Anderthalb Monate nach dem Start der Erdarbeiten hat sich noch nicht viel getan: Die Arbeiten zum Neubau der Kita Gifhörnchen an der Allerwelle in Gifhorn sind bereits kurz nach Baubeginn ins Stocken geraten. Die Stadt ist aber zuversichtlich, den Eröffnungstermin August 2017 zu halten. Der Startschuss für die Erdarbeiten fiel Ende April.

20.06.2016

Gifhorn. Ein dreifaches Hoch auf König Lothar Squarr und seine drei Andermänner: 300 Gäste feierten am Freitagnachmittag beim Korpsessen der Bürgerschützen bei ausgelassener Stimmung die neuen Würdenträger. Für die Viererkette gab‘s als Anerkennung für die erbrachten Schießleistungen die obligatorischen Zinnteller der Stadt Gifhorn.

19.06.2016

Gifhorn. Ein Ampel-Defekt sorgte am Freitagvormittag für Behinderungen auf der Allerstraße in Gifhorn. Gleich zwei Anlagen funktionierten nicht so, wie sie sollten und sorgten so bei Autofahrern und Fußgängern für große Verwirrung. Mitarbeiter der Firma Siemens griffen am Mittag ein.

20.06.2016
Anzeige