Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kinderschutzbund: Lions spenden 6000 Euro
Gifhorn Gifhorn Stadt Kinderschutzbund: Lions spenden 6000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 09.11.2016
Große Freude beim Kinderschutzbund: Der Lions-Club ermöglicht mit einer 6000-Euro-Spende weiterhin wichtige Projekte. Quelle: Uwe Stadtlich
Gifhorn

„Wir freuen uns über den Geldbetrag“, nahm Kischubu-Vorsitzende Claudia Clement den Spendenscheck von Lions-Präsident Reinhold Jung, Lions-Sprecher Alexander Michel und Heinrich Bauwe, Vorstand des Lions-Fördervereins, freudestrahlend entgegen. „Mit 2000 Euro aus dieser Summe ist es möglich, die Arbeit unseres Jugendberaters Martin Neuhäuser weiter auszubauen.“ Jeweils mittwochs in der Zeit von 17 bis 20 Uhr komme die Gruppe der jungen Flüchtlingen im Erdgeschoss des Jugendhauses zusammen. Die restlichen 4000 Euro will der Kinderschutzbund zum Ausbau des Obergeschosses im Jugendhaus verwenden. „Aufträge für Treppe und Fenster müssen vergeben werden“, so Clement.

Die 6000-Euro-Spende - die Lions haben den Jugendhaus-Ausbau bisher mit fast 50.000 Euro und freiwilligen Arbeitsleistungen unterstützt - wurde durch das Benefizkonzert Anfang September in der Gifhorner Stadthalle möglich, erinnerte Michel. Gifhorns Lions richten seit Jahren den Fokus auf die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Region. „Mit vielen Aktivitäten wurden so mehr als 225.000 Euro erarbeitet“, so Michel. Allein 2015 seien über 25.000 Euro für Projekte in Grundschulen, Kindergärten, Kinderkliniken, die AZ-Aktion Helfen vor Ort, den Kinderfonds „Kinder brauchen Zukunft“ sowie den Kinderschutzbund gespendet worden.

ust

„Das war pure Dummheit“. Was der Staatsanwalt in einem Prozess vor dem Amtsgericht formulierte, brachte auf den Punkt, was gestern alle im Gerichtssaal dachten: Weil ein 47-jähriger Gifhorner im August auf dem Gelände des alten Klinikums etwa 30 Quadratmeter Zinkblech klauen wollte und dabei erwischt wurde, muss er jetzt für mehr als zwei Jahre ins Gefängnis.

09.11.2016
Gifhorn Stadt Bäume brechen unter feuchter Schneelast zusammen - Wintereinbruch im Nordkreis: Straßen und Schienen blockiert

Der Wintereinbruch hat gestern Vormittag den Norden des Kreises Gifhorn kalt erwischt. Unter Schneelast umgestürzte Bäume blockierten Straßen, auf der Bahnstrecke zwischen Uelzen, Gifhorn und Braunschweig kam es wegen Ästen auf den Gleisen zu zum Teil erheblichen Verspätungen.

08.11.2016
Gifhorn Stadt Jugendliche aus verschiedenen Nationen üben das Miteinander - Unterricht in freier Natur: Schönes Erlebnis für Stein-Schüler

Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Miriam Wrasmann und den Lehrkräften Nils Thiele und Marcus Lüpke war die Klasse 8B der Freiherr-vom-Stein-Schule in der freien Natur unterwegs. Am Oker-Altarm in Hillerse startete der Projekttag an der interaktiven Informationstafel des ASV Hillerse zwischen Volkse und Hillerse.

08.11.2016