Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kindergesundheit hängt mit Armut eng zusammen
Gifhorn Gifhorn Stadt Kindergesundheit hängt mit Armut eng zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 13.06.2018
Grußwort: Heidrun Kofahl-Langmack vom Niedersächsischen Sozialministerium freute sich, dass die Gesundheitskonferenz das Thema Kinder- und Jugendgesundheit aufgriff. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Ich weiß, welchen Belastungen oft schon Kinder ausgesetzt sind“, dankte Heidrun Kofahl-Langmack vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung in ihrem Grußwort dafür, dass sich die Gesundheitskonferenz auch dem Thema Seelische Gesundheit widmete. „40 Prozent der Flüchtlingskinder haben Gewalt erfahren – das hat gesellschaftliche Folgen.“

Zusammenhänge dargestellt

Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Armut in finanzieller Hinsicht sowie an Bildung und Ressourcen stellte Dr. Elke Bruns-Philipps vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt anhand von Statistiken dar. „Sozial bedingte gesundheitliche Ungleichheit ist nicht trivial – und sie ist sehr stabil.“ Weil Prävention sich nicht wirtschaftlich messen lasse, „ist sie Aufgabe der Kommunen“. So dürfe die Fragestellung nur lauten: Was braucht das Kind? Wie können wir das umsetzen? Und wie wird das finanziert? „Häufig werden die Fragen allerdings in umgekehrter Reihenfolge betrachtet – das geht nicht.“

Wunsch nach dauerhaftem Projekt

Rolf Amelsberg, Sozialdezernent des Landkreises, gab Heidrun Kofahl-Langmack eine Bitte mit auf den Weg ins Ministerium: „Dass aus diesem Projekt Gesundheitsregion eine dauerhafte, regelmäßige Struktur über den Projektzeitraum hinaus wird.“

Von Christina Rudert

Das hat sich gelohnt: Knapp 100 Kilo Kunststoffdeckel haben die Schüler der Michael-Ende-Schule seit Oktober gesammelt. Damit unterstützen sie Polio-Impfungen.

13.06.2018

Mehr als 2000 Kinder sind im Landkreis Gifhorn von Armut betroffen. Die Initiative „Kinder brauchen Zukunft“ setzt sich für sie ein. Am Montag wurden im Rittersaal des Gifhorner Schlosses zwei neue Projekte vorgestellt.

13.06.2018

Das Riesen-WM-Fieber ist in Gifhorn noch nicht ausgebrochen. Doch wer sich mit Fan-Utensilien ausstatten will, hat dazu reichlich Gelegenheit. Das Angebot reicht vom Faltstuhl bis zum Fahnenmast.

12.06.2018
Anzeige