Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kindergarten ist schon umgezogen

Westerbeck Kindergarten ist schon umgezogen

Westerbeck. „Wir haben es geschafft. Alles ist hier“, freute sich Renate Koch, die Leiterin des Westerbecker Kindergartens. Denn in den vergangenen beiden Tagen war Umzug angesagt.

Voriger Artikel
Kulturverein: Heiße Kartoffeln und Otter-Jazz fortsetzen
Nächster Artikel
Rekord:Lukas Nelke schwimmt an einem Tag 25.000 Meter

Umzug: Kita-Chefin Renate Koch und Bauamtsleiter Jörg Wolpers sahen sich nach den Umzug die Räume in der Kita an.

Quelle: Chavier

Schließlich soll mit Beginn des neuen Kindergartenjahres, am 27. August der Betrieb in der neuen Kita aufgenommen werden.

„Wir haben alles, was wir hier brauchen, im alten Kindergarten gepackt und eine Umzugsfirma hat es rüber transportiert“, so Koch. „Wir haben nach den Ferien noch zwei Tage Zeit, um uns hier einzurichten. Dann kommen die Kinder.“ Während in dem neuen Gebäude drei Kita- und zwei Hortgruppen untergebracht werden, bleiben eine Kita-Gruppe und zwei Hortgruppen im alten Gebäude. „Bei der Aufteilung der Kinder gab es überhaupt keine Probleme“, so Renate Koch. „Alles geschah in Abstimmung mit den Eltern,“

Damit pünktlich zum Start des neuen Kita-Jahres alles fertig ist, wird dort derzeit kräftig gearbeitet. „Es sind innen noch Restarbeiten zu erledigen“, so Sassenburg Bauamtsleiter Jörg Wolpers. „Dann muss noch eine Grundreinigung erfolgen und die Schlussabnahme durch den Landkreis steht auch noch aus.“ Außerdem werde die Westerbecker Ortsfeuerwehr noch eine Begehung machen, um sich so für den Ernstfall ein Bild von dem Gebäude machen zu können. Doch mit dem Bau der neuen Kita ist noch lange nicht Schluss. „Wir wollen im Haushalt 2015 Mittel einplanen, um in einem dritten Bauabschnitt die zweite Krippe anzubauen“, erklärt Wolpers. Der Bedarf an Krippenplätzen sei derzeit sehr hoch.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr