Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kinderfonds profitiert vom Nikolaus-Jazz

Gifhorn Kinderfonds profitiert vom Nikolaus-Jazz

Vom Gifhorner Nikolaus-Jazz profitieren jetzt Kinder aus hilfsbedürftigen Familien. Die Einnahmen der Veranstaltung - 2700 Euro kamen zusammen - gehen an den Hilfsfonds „Kleine Kinder immer satt“.

Voriger Artikel
Mehr Flüchtlinge, mehr Deutsch-Kurse
Nächster Artikel
Einbrecher-Duo auf der Anklagebank

2700 Euro für die gute Sache: Vom Nikolaus-Jazz im Trachtenhaus profitiert der Kinderhilfsfond „Kleine Kinder immer satt.“

Quelle: Photowerk (mpu)

Gifhorn. Gemeinsam mit der Saratoga-Jazz-Band und Christina Roth, die die Gastronomie im Internationalen Mühlenmuseum leitet, hatte die Stadt die Initiative zur Wiederbelebung der beliebten Musikveranstaltung ergriffen.

„Die Idee entstand bei einem Jazz-Konzert Anfang des Jahres“, freut sich Bürgermeister Matthias Nerlich darüber, dass der Nikolaus-Jazz auf so eine tolle Resonanz gestoßen ist. „Es gibt viele Leute, die diese Musikrichtung lieben und hören wollen“, ist auch Fachbereichsleiter Dr. Klaus Meister zufrieden, der für die Gesamtorganisation verantwortlich war.

„Mehr als 200 Besucher waren am 10. Dezember im Trachtenhaus mit dabei“, zieht Meister eine Erfolgsbilanz. Als Sponsoren nannte der Fachbereichsleiter die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und die Firma Roth.

Die 2700 Euro gehen in den großen Topf des Kinderhilfsfonds, aus dem unter anderem Projekte wie Mittagessen und Obstkörbe für Ganztagsschüler und Kindergarten-Kinder und auch Gewaltpräventionskurse für Jugendliche finanziert werden.

Saratoga-Band-Mitglied Horst „Pops“ Popanda war von dem Besucheransturm ebenfalls begeistert. „Nächstes Jahr werden die begehrten Eintrittskarten bestimmt auf dem Schwarzmarkt gehandelt“, schmunzelt der bekannte Jazz-Musiker.

Auch 2016 wird es wieder einen Nikolaus-Jazzabend im Trachtenhaus geben. Der Termin steht bereits: Es ist Freitag, der 9. Dezember.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr