Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Kinderchöre zeigen, wie cool Singen sein kann

Gifhorn Kinderchöre zeigen, wie cool Singen sein kann

Gifhorn. Wie viel Spaß Kinder am Singen haben, zeigte sich jetzt in der St. Nicolaikirche. Dort traten drei Nachwuchschöre zusammen mit gestandenen Blechbläsern auf. Das Motto ihres Konzertes brachten sie zum Auftakt kraftvoll zu Gehör: „Singen ist ‚ne coole Sache“.

Voriger Artikel
Einbrecher waren im Landkreis unterwegs
Nächster Artikel
Erdkunde hautnah: HG-Schüler auf großer Tour

„Singen ist ‚ne coole Sache“: Drei Kinderchöre und das Blechbläser-Ensemble Brass Project traten in der St. Nicolaikirche auf.

Quelle: Ron Niebuhr

Unterm neuen Kreiskantor Raphael Nigbur setzte sich die bewährte Reihe der Kinderchorkonzerte in der Gifhorner St. Nicolaikirche fort. „Wir freuen uns, dass trotz oder vielleicht gerade wegen des Wetters so viele Besucher hier sind“, sagte Nigbur mit Blick auf hochsommerliche Temperaturen und dicht besetzte Bankreihen. Die Gäste erwarte ein „sehr, sehr buntes Programm“, versprach er.

Dafür sorgten der Kinderchor St. Nicolai um Raphael Nigbur als Gastgeber sowie die Chöre der Grundschule Rötgesbüttel und Fallersleben unter Leitung von Annette und Christhard Liebert, zudem das Blechbläser-Ensemble Brass Project („Trumpet Voluntary“, Welcome“ und „Stompin´“) und der Kreiskantor mit einer Orgelimprovisation. Das Publikum belohnte alle Akteure mit kräftigem Beifall.

Der Kinderchor St. Nicolai war rein zahlenmäßig am kleinsten, konnte es stimmlich aber - wie beide Schulchöre - locker mit den Größten aufnehmen. So übertrumpften die Kinder das Publikum beim gemeinsamen Lied „Lobt den Herrn“ spielend. Auch bei „Viel Glück und viel Segen“, das zu Ehren der Geburtstagskinder Julia, Lilly und Malte erklang, war von den Kinderchören deutlich mehr zu hören als vom Publikum.

Mit kurzen, knackigen Liedern wie „Halleluja mit Händen und Füßen“ oder „Volltreffer“ luden die Kinderchöre die Zuhörer immer wieder zum Mitmachen ein. Mit wechselhaftem Erfolg: „Die Kinder waren gut. Das halten wir fest“, zog der Kreiskantor zwischendurch als Fazit.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr