Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kinderbetreuung auch nach 17.30 Uhr?
Gifhorn Gifhorn Stadt Kinderbetreuung auch nach 17.30 Uhr?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 11.03.2018
Kinderbetreuung in der Stadt Gifhorn: Zurzeit gibt es Angebote von 7 bis 17.30 Uhr.Der Stadtelternrat sieht durchaus Bedarf nach noch außergewöhnlicheren Betreuungszeiten. Quelle: dpa
Gifhorn

Vor sechs Jahren startete die Diakonie die Planungen für eine 24-Stunden-Kita auf dem Campus-Gelände. Inzwischen ist die längst zu den Akten gelegt, bestätigt Sprecherin Ingetraut Steffenhagen. „Es hatte sich seinerzeit abgezeichnet, dass das Interesse daran nicht so groß war wie zunächst vermutet.“

Laut Stadt reicht die Bandbreite der Betreuungszeiten von 7 bis maximal 17.30 Uhr, verteilt auf verschiedene Einrichtungen im Stadtgebiet. Die Betriebs-Kita Robin HuD läuft bis 18 Uhr. „Das Grundangebot ist super“, bescheinigt Martin Börnert vom Kita-Stadtelternrat mit Blick auf andere Kommunen. „Besser geht natürlich immer“, sagt sein Stellvertreter Falk Tietze. Zum Beispiel mit einer rund um die Uhr geöffneten Einrichtung, in der Kinder auch zu außergewöhnlichen Zeiten betreut werden könnten.

„Die Stadt plant aktuell keine Angebote für außergewöhnliche Betreuungszeiten“, sagt Bürgermeister Matthias Nerlich. Bei der Abfrage nach dem Bedarf hätten die Eltern keine entsprechenden Rückmeldungen gegeben. Beispiel Kita Gifhörnchen: Dort „gab es im vergangenen Jahr eine einzige Anmeldung für eine Betreuung bis 18 Uhr. Sollte sich die Situation ändern, werden wir natürlich unser Angebot anpassen“, sagt Nerlich.

Von einigen Eltern höre er schon, dass es Bedarf gebe, sagt Börnert. Viele arbeiteten Schicht bei VW, bei Egger oder im Klinikum. Und aus beruflichen Gründen nach Gifhorn Gezogene hätten nicht immer Großeltern in der Nähe. Beide Elternvertreter glauben, dass die Eltern nicht immer klar ihre Anliegen formulieren. Vielleicht meldeten sie im vorauseilenden Gehorsam den Bedarf bei den regelmäßigen Abfragen der Stadt erst gar nicht an. Börnert ist aber auch klar, dass die Möglichkeiten der Stadt ihre Grenzen haben. Und das nicht nur finanziell, sondern vor allem wegen des Fachkräftemangels in der Erziehung. „Ich sehe das Problem, das Angebot machbar zu bekommen.“

Von Dirk Reitmeister

Zwei Stimmen und eine Gitarre, die wunderbare Balladen von Träumen der Liebe und den dunklen Seiten der Seele erzählen, das waren „Simon & Garfunkel“. Am Mittwochabend ließ das Duo Bookends, Dan Haynes und Pete Richard, die unvergessliche Musik der beiden Superstars in der Stadthalle wiederaufleben.

08.03.2018

Schritt für Schritt – Gifhorn bewegt sich: Unter diesem Motto zehn Mannschaften an einer Aktion der Aller-Zeitung in Kooperation mit der AOK teil. Gestern war im Foyer der AOK Auftakt zu dieser großen AZ-Gesundheitsaktion.

08.03.2018

Neubelebung des Nicolaihofs und damit des nördlichen Endes der Fußgängerzone: Im einstigen Fischgeschäft wird der Galloway-Hof aus Wittingen eine Manufaktur mit Imbiss einrichten.

10.03.2018