Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kinder studieren Welt im Klinikum
Gifhorn Gifhorn Stadt Kinder studieren Welt im Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 12.10.2017
Klinikum: Bei der Kinder-Uni gibt’s Einblicke in den Krankenhaus-Alltag.  Quelle: Helios
Gifhorn

 Ihr Interesse für die Medizin hat sie und ihre Zwillingsschwester zur Kinder-Uni geführt. Nach der Vorlesung „Geheimnis um den Klapperstorch“ steht ihr Entschluss fest: „Ich möchte Ärztin werden“, sagt die neunjährige Laura. Ihre Zwillingsschwester Nele reizt die Geburtshilfe. „Ich liebe Babys!“, sagt sie, kurz bevor die Kinder zur „Exkursion ins Reich der Medizin“ in Richtung Kreißsaal und Geburtenstation aufbrechen.

Für Philipp (11) steht fest, dass er Internist werden möchte. Daher gefiel ihm die erste Vorlesung besonders: „Kinder am Puls der Zeit“, in der Chefarzt Prof. Dr. Michael Niehaus die „Mini“-Studenten kindgerecht über das Herz aufklärte. Bei Exkursionen ins Herzkatheterlabor und in einen OP-Saal ging’s direkt in die praktische Welt der Medizin.

Bevor Susanne Assing rund ums Thema Babys referierte, klärten Pflegedirektor Jens Bosenick und die Demenzbeauftragte Sandra Asche die Kinder zum Thema Demenz auf. Klinikgeschäftsführer Stefan Schad erläuterte Abläufe in einem Krankenhaus.

Die viertägige Kinder-Uni unter dem Motto „Spiel, Spaß und Medizin“ läuft noch bis heute. Dabei stehen unter anderem noch ein Gipskursus und ein Reanimationstraining an.

Von der Redaktion

Statt eines strahlenden Weiß’ gab’s für mehrere Stunden ein auffälliges Pink: Zum Welt-Mädchentag wurde am Mittwochabend auch Gifhorns Hochzeitsmühle „pinkifiziert“. Mit der Aktion machte das Kinderhilfswerk Plan International auf die fehlende Gleichberechtigung von Mädchen und jungen Frauen in der ganzen Welt aufmerksam. 30 deutsche Städte beteiligten sich daran – Gifhorn war zum zweiten Mal dabei.

12.10.2017
Gifhorn Stadt Baustellen an Bahnübergängen - Die B 4 wird zum Nadelöhr

Die B 4 ist so schon kein Spaß für die Verkehrsteilnehmer, aber in diesem Herbst kommt es ganz dicke. Seit September erneuert die Bahn den Übergang bei Meine, und ab Montag auch noch in Ausbüttel. Das Problem: Provisorische Anlagen regeln die Übergänge. Das führt zu deutlich längeren Schließzeiten – bei Meine etwa sechs Minuten – und damit zu langen Staus.

14.10.2017
Gifhorn Stadt Bundestagsabgeordneter blickt voraus - Heil will sich stärker für Region engagieren

Das Direktmandat hat SPD-Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil für seine Partei bereits zum sechsten Mal geholt, sein Job als Generalsekretär der SPD endet im Dezember. Danach will sich der 44-Jährige „noch stärker als bisher für die Region engagieren“.

11.10.2017