Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kinder sehen Wildtiere aus nächster Nähe
Gifhorn Gifhorn Stadt Kinder sehen Wildtiere aus nächster Nähe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 05.08.2014
Wildtiere in den frühen Morgenstunden beobachtet: Zehn Kinder gingen mit Papenteicher Jägern auf die Pirsch.
Anzeige

Für zwei Stunden hatten die Mädchen und Jungen Gelegenheit, in den Revieren Bechtsbüttel, Grassel, Gravenhorst, Meine, Rötgesbüttel und Wedesbüttel von einer Jagdkanzel aus das Wild zu beobachten. Einige brauchten gar nicht ihr mitgebrachtes Fernglas, denn sie konnten das Wild aus der Nähe beobachten. „Es war spannend und zugleich wunderschön“, sagte die neunjährige Lina Malien Ozolens, denn drei Rehe waren ganz dicht herangekommen.

Nach dem Ansitz gab es auf dem Hof von Alois Aselmeyer in Gravenhorst ein leckeres Frühstück, welches seine Frau Monika zubereitet hatte. Nele Sophie Gaus erzählte von zwei Jungfüchsen, die sie im Revier Wedesbüttel gesehen habe, Aaron Frase aus Meine hatte mehrere hundert Graugänse auf einem Stoppelfeld nahe der Meiner Teiche erblickt. Und Torben Maas (13) berichtete, er habe beobachtet, wie ein Rehbock eine Ricke beschlug.

Auch Rehe, Hasen, einige Mäusebussarde, einen Graureiher und sogar einen Fasan bekamen die Kinder zu Gesicht. Die Kinder wurden auch viele Fragen zur „Jägerei“ los. „Sie erfuhren, dass Schießen und Erlegen nur ein - wenn auch wichtiger - Teil des Jagens ist - und dass die Hege und Pflege im Vordergrund stehen“, so Meier.

Anzeige