Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kinder lernen das Zirkusleben kennen

Meine Kinder lernen das Zirkusleben kennen

Meine . Ob Seiltanz, Jonglage oder Dressur: Beim Zirkus California in Meine übten Kinder eine Woche lang für ihren Auftritt bei der Galavorstellung am Freitag.

Voriger Artikel
Unfallflucht - Skoda angefahren
Nächster Artikel
Verwaltungsgericht bestätigt Abriss-Anordnung für Außenbereich

Balanceakt: Marga Frank vom Zirkus California übt mit den Kindern Figuren auf dem Seil ein.

Quelle: Photowerk (co)

Der Zirkus gehört zu den Höhepunkten im Ferienprogramm „Happy Holidays“ der Papenteicher Jugendförderung. 80 Mädchen und Jungen nahmen teil.

„Die Nachfrage war höher als die Zahl der verfügbaren Plätze“, sagte Jutta Koch-Nietzwitz von der Papenteicher Jugendförderung. In diesem Jahr seien mit Kindern im Alter von sechs oder sieben Jahren viele Neueinsteiger dabei.

Familie Frank zeigte ihnen am Montag zunächst eine echte Zirkusaufführung. Anschließend sahen die jungen Zirkusleute bei einem Schnupperworkshop zu, wie die Profis für ihre Auftritte in der Manege trainieren. Jedes der Kinder entschied sich dann für eine Form der Artistik.

„Ich habe mich für Hula-Hoop entschieden, das hat mir schon immer viel Spaß gemacht“, so die elfjährige Lisa aus Meine. Andere junge Artisten übten für menschliche Pyramiden und Handstände. „Ganz schön schwierig, sich beim Auftritt zu merken, was an der Reihe ist“, meinte die achtjährige Jette aus Lagesbüttel. Oliver (9) aus Adenbüttel will zusammen mit 14 weiteren Kindern als Clown auftreten. Mit ihren Streichen und albernem Treiben werden sie den Zirkusdirektor zur Verzweiflung treiben, verrät Oliver. Wie genau sie das anstellen, erfahren die Besucher der Aufführung am Freitag um 15 Uhr im Festzelt auf dem Meiner Festplatz.

„Das Projekt ist auch eine Ganztagsbetreuung für die Kinder - das kommt berufstätigen Eltern sehr entgegen“, erklärt Koch-Nietzwitz, die gemeinsam mit Thomas Freyer von der Jugendförderung und drei jugendlichen Helfern die Kinder betreute.

co

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr