Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Keller-Einbruchserie: Gibt‘s mehrere Täter?

Gifhorn Keller-Einbruchserie: Gibt‘s mehrere Täter?

Die Gifhorner Polizei geht davon aus, dass für die Kellereinbruch-Serie in der Gifhorner Oststadt mehrere Täter verantwortlich sind. 28 Kellerräume von Genossenschaftswohnungen sind betroffen (AZ berichtete).

Voriger Artikel
Ehrenamtliche Helfer sind dringend nötig
Nächster Artikel
250.000 Euro für Inklusionsprojekt

Einbruchserie in Gifhorns Oststadt: 28 Kellerräume wurden geknackt, acht Fahrräder gehören zur Beute.

Quelle: Archiv

„Noch immer gehen weitere Schadensmeldungen bei uns ein“, so Reuter. Die Anzahl der gestohlenen Räder habe sich inzwischen auf sieben erhöht, so der Polizeisprecher. Zudem seien ein E-Bike und eine Brotschneidemaschine gestohlen worden.

In 22 Kellerräume brachen die Täter in der Nacht zum Mittwoch im Lupinenweg 1 bis 5 ein und entwendeten dort vier Fahrräder. In der Blumenstraße 23 und 33 wurde jeweils in einen Kellerraum eingebrochen. Diebesgut hier: ein Elektrofahrrad.

Schließlich brachen die Täter auch noch in vier Kellerräume in einem Mehrfamilienhaus im Handwerkerwall 4 ein. Vorhängeschlösser vor den Kellertüren seien gewaltsam aufgehebelt worden, beschreibt Reuter die Vorgehensweise der Ganoven. In der Gifhorner Bäckerstraße seien die unbekannten Täter erfolglos gewesen: Der Einbruch in Kellerräume sei gescheitert.

Den Gesamtschaden beziffert die Gifhorner Polizei auf mehr als 3500 Euro.

„Bisher gibt es keine Hinweise auf die Täter oder verdächtige Fahrzeuge“, so der Polizeisprecher. Er ruft die Gifhorner jedoch zu erhöhter Aufmerksamkeit auf. Ein weiterer Tipp der Polizei: In Kellerräume abgestellte Räder zusätzlich durch Schlösser sichern. „Noch besser ist es, die Fahrräder an Heizungsrohre oder Regale anzuketten“, rät der Hauptkommissar.

Hinweise zu den Serieneinbrüchen nimmt die Gifhorner Polizei weiterhin unter Tel. 05371-9800 entgegen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr