Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Keine Glätteunfälle: Räumdienst gut gerüstet
Gifhorn Gifhorn Stadt Keine Glätteunfälle: Räumdienst gut gerüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 08.01.2016
Verschneite Straßen: Auf den drohenden Glatteisregen am Donnerstag waren die Räumdienste gut vorbereitet. Quelle: Photowerk (cc Archiv)
Anzeige

Vier Durchläufe haben die Einsatzkräfte der Kreisstraßenmeisterei Meine von Donnerstagmorgen bis in die Nacht zum Freitag gefahren - unter anderem ab 21 Uhr und dann noch mal um 2 Uhr am Freitag. „Das ist schon außergewöhnlich“, sagt Meistereileiter Heiko Höwer. „Da sind ein paar Überstunden angefallen.“ Das letzte Mal habe er so etwas bei dem starken Wintereinbruch im Februar 2012 erlebt.

Auch der ASG hatte im Laufe des Donnerstags vorgesorgt: „Die Streudosierung wurde den voraussichtlichen Verhältnissen angepasst“, sagt Leiter Peter Futterschneider. Dabei habe es geholfen, dass es im Laufe des Tages trocken blieb und die Straßen nicht wieder kurz nach der Räumung zugeschneit worden seien.

„Die Straßen waren vorher gut geräumt“, sagt auch Polizeisprecher Thomas Reuter. Deshalb habe die Polizei im Kreis Gifhorn nicht einen Glätteunfall registriert. „Es kam nicht mal zu Blechschäden.“

Entspannung nun für den Verkehr am Wochenende: Die Temperaturen sollen zumindest tagsüber im Plusbereich bleiben. Reuter warnt jedoch: „Man sollte sich nicht in trügerischer Sicherheit wiegen.“ In den Abend- und Nachtstunden könnte es auf dem Boden wieder anziehen.

Das sagt auch Futterschneider. Er hat nämlich für das Wochenende gerade für die kritischen Zeiten morgens und abends Bereitschaft angeordnet.

rtm

Gifhorn. Für mehr als fünf Stunden waren Teile der Stadt Gifhorn in der Nacht zum Freitag stromlos. Unbekannte hatten sich - wieder mal - an einer Trafostation auf dem alten Klinikgelände zu schaffen gemacht.

08.01.2016

Mehr Gewerbesteuer als erwartet hat die Stadt Gifhorn im alten Jahr eingenommen. Das lässt sie keinesfalls übermütig werden. Der Haushalt 2016, dem der Finanzausschuss gestern zustimmte, sieht sogar noch weniger Einnahmen vor als die Schätzung für 2015.

08.01.2016

Gifhorn. Wer jetzt gegen Viren vorbeugen will, muss sich strecken oder warten: Die Impfstoffe sind knapp. Dabei geht es nicht nur um Grippe. Warum viele Präparate nicht lieferbar sind, ist den Fachleuten in Gifhorn ein Rätsel.

07.01.2016
Anzeige