Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kein Umbau am Sportzentrum
Gifhorn Gifhorn Stadt Kein Umbau am Sportzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.12.2013
Keine Sanierung: Der Vorplatz des Sportzentrums Süd soll bleiben, wie er ist. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

„Sicher, die Situation ist nicht schön - eine Unfallgefahr ist die Fläche aber nicht“, sagte Joachim Keuch. Leiter des städtischen Fachbereichs Tiefbau, in der Sitzung am Montag. Vom Sturz eines älteren Mannes auf der holprigen Fläche, den Andreas Katsch-Herke (SPD) anführte, sei der Stadt nichts bekannt. „Bei uns hat sich kein Geschädigter gemeldet“, so Keuch.

Die Verkehrsfläche, also die Parkplätze und Wege, seien intakt, erläuterte Mario Coling, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung. Der Vorplatz des Sportzentrums Süd könne entsiegelt und mit Pflanzen versehen werden. Aber das sei eine Kostenfrage.

Und die wollte insbesondere die CDU nicht stellen. „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, Schulden abzubauen“, führte Dirk Reuß an. Dazu passe die Umgestaltung der Fläche nicht.

Keuch erklärte, dass die Verkehrsfläche rund 3900 Quadratmeter ausmache. Der Vorplatz umfasse rund 2000 Quadratmeter. Und für dessen Umgestaltung müssten rund 270.000 Euro investiert werden.

Wenn diese Summe aufgebracht werden soll, müsse gleichzeitig gesagt werden, wo dieser Betrag an anderen Stelle eingespart werden soll, führte Kerstin Meyer vom Fachbereich Finanzen aus.

Samtgemeinde Brome. Das Weihnachtsbaumanleuchten als alter dörflicher Brauch hat auch in vielen Dörfern der Samtgemeinde Brome einen festen Platz im Kalender.

05.12.2013

Gifhorn. Gifhorn Die Zustimmung der Basis zur Großen Koalition in Berlin wird kein Selbstläufer. Das merkte SPD-Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil, als er am Montagabend mit Genossen in Gifhorn diskutierte. Am Ende sah er aus, wie jener Malocher zu Feierabend, dem die SPD die abzugsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren zugesteht.

02.12.2013

Meinersen. Bauland entwickeln, Flächenpool schaffen, Parkplatz Ohof erweitern, Straßenlicht auf LED umstellen - diese und weitere Themen haben sich CDU-Fraktion und Bündnis 90/Grüne im Gemeinderat Meinersen für die Zukunft auf die Fahne geschrieben.

02.12.2013
Anzeige