Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kein Personal: Wieder Warteschlangen vor Post
Gifhorn Gifhorn Stadt Kein Personal: Wieder Warteschlangen vor Post
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.02.2014
Nervig: Lange Warteschlangen stellen Hauptpost-Kunden auf eine Geduldsprobe. Die CDU will das nicht mehr hinnehmen. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige
Gifhorn

„So geht‘s nicht weiter“, ist Reuter stinksauer. Wer an Gifhorns Hauptpost ein Paket abholen wolle, müsse unendlich viel Geduld mitbringen, weiß der CDU-Fraktionsvorsitzende aus eigener Erfahrung. „Ich habe am Montag mehr als 30 Minuten ausgeharrt - die Schlange der Wartenden reichte bis auf den Vorplatz“, berichtet Reuter.

„Ich habe Bekannte getroffen, die vor der Situation kapituliert haben“, so Reuter. Angesichts der langen Warteschlange hätten sie völlig entnervt und Kopf schüttelnd abgedreht und den Heimweg angetreten.

„Im Gespräch mit Busfahrern, die die Situation täglich beobachten, habe ich erfahren, dass es sich um einen Dauerzustand handelt“, erklärt der CDU-Fraktionschef. Lediglich zwei Schalter seien am Montag besetzt gewesen. „Die Mitarbeiter geben ihr Bestes - sie sind jedoch auf Grund des Kunden-Ansturms völlig überfordert“, sagt Reuter.

Die lange Wartezeit stelle nicht nur für ältere Menschen eine Tortur da. „Auf dem Rücken aller Kunden werden Personalkosten eingespart“, steht für den CDU-Chef fest.

Ralf Palm, Pressesprecher der Postbank, entschuldigt die erneuten Warteschlangen mit „einem kurzfristigen Personalausfall“. Ersatz aus anderen Filialen gebe es jedoch nicht. Zudem habe am Montag auch noch der Geldautomat gestreikt. Er sei jedoch inzwischen mit Bargeld befüllt worden und sei wieder einsatzbereit, versichert Ralf Palm.

ust

Anzeige