Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kein Durchkommen für Busse an der Hindenburgstraße
Gifhorn Gifhorn Stadt Kein Durchkommen für Busse an der Hindenburgstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 04.10.2016
Baustelle Rendezvous-Haltestelle: Die Stadt bessert die Pflasterung der Busspuren aus, weshalb hier für die Zeit der Herbstferien keine Busse fahren. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Im Lauf der Zeit hat sich das Pflaster der Fahrbahnen an den Bussteigen unter der Last der Busse abgesenkt, so die Stadt Gifhorn. Sie nutzt die verkehrsärmere Zeit der Herbstferien, die Pflasterung wieder auf Vordermann zu bringen. Zum Ende der Herbstferien sollen auch die Bauarbeiten wieder abgeschlossen sein (AZ berichtete).

Der Autoverkehr auf der Hindenburgstraße ist durch die Pflasterarbeiten weniger betroffen. Nur die Busse können dort nicht mehr fahren. Es gilt damit die Regelung wie sonst zum Altstadtfest.

„Die Linien 100, 101, 102, 103, 105, 156, 164, 170 und 191 verkehren auf geänderten Fahrtwegen, die die Kunden bereits vom Altstadtfest kennen“, so die VLG. „Die Linien 102, 105, 156, 164, 191 enden in dieser Zeit am Bahnhof Stadt, an dem auch das stündliche Rendezvous der Busse stattfindet. Es werden die Unterwegshaltestellen entlang der Umleitungsstrecken mitbedient.“

rtm

Gifhorn. Nur die Harten kommen in den Garten – und zum Erntedankfest auf den Marktplatz, das am Samstag dank dieser nicht komplett ins Wasser fiel. „Und die, die kamen hatten ihren Spaß“, wusste auch Organisatorin Serina Hoffmann von der Gifhorner Stadtverwaltung.

03.10.2016

Gifhorn. Groß war das Interesse bei der Eröffnung des Media-Stores in der AZ-Geschäftsstelle am vergangenen Samstag. Die Stehtische, an denen die Tablets von Apple und Samsung samt AZ-ePaper ausprobiert werden konnten, waren zu Zeiten dicht umlagert.

03.10.2016

Gifhorn. Carolin und Daniel Köhn sind die stolzen und glücklichen Eltern von Linnéa Elise, dem 1000. Baby, dass in diesem Jahr im Helios Klinikum auf die Welt kam - mit einem Gewicht von 3180 Gramm, einer Länge von 52 Zentimetern und einem Kopfumfang von 36 Zentimetern.

03.10.2016
Anzeige