Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Katzenberg wieder frei gegeben

„Die Wanderwege sind sicher“ Katzenberg wieder frei gegeben

Der Katzenberg ist wieder für Spaziergänger freigegeben. Das teilte der zuständige Bezirksförster Ernst-Christian Schölkmann am Dienstag auf AZ-Nachfrage mit. Allerdings sollten die Leute auf den ausgewiesenen Wegen bleiben.

Voriger Artikel
Chloridlösung läuft aus Paket aus
Nächster Artikel
NDR filmt Gifhorner Rettungscrew

Seit Dienstag wieder freigegeben: Die Sturmschäden im Katzenberg sind – zumindest an den Wegen – behoben.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn.  „Wir sind gerade eben fertig geworden“, so Schölkmann am Vormittag. Drei Wochen haben die Forstleute gebraucht, die Sturmschäden – herabgefallene Äste, abgeknickte Stämme und umgestürzte Bäume – zu entfernen. Zumindest entlang der Wege. „Die Wanderwege sind sicher.“

In der Fläche werde es hier und da noch Schäden geben, warnt Schölkmann. „Es kann nicht alles gefunden werden.“ Darüber hinaus sei Totholz im Katzenberg normal. Es diene Spechten und anderen Vögeln als Heimstatt und Brutstätte. „Das werden wir jetzt nicht fällen.“

Deshalb sollen Spaziergänger zu ihrem eigenen Schutz auf den Wegen bleiben.

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr