Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Katze vom Baumwipfel gespritzt
Gifhorn Gifhorn Stadt Katze vom Baumwipfel gespritzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.08.2013
Sprungtuch: Mit einer ausgebreiteten Plane wollte die Feuerwehr die Katze auffangen. Quelle: Schaffhauser
Anzeige

Rettung von Mensch und Tier gehört zu den Aufgaben der Feuerwehren. Dazu zählt auch die viel zitierte Katze im Baum, der die Brandschützer jetzt helfen mussten. Die Feuerwehr Müden-Dieckhorst musste dafür jetzt in den Birkenweg in Dieckhorst ausrücken, um eine Katze aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

„Seit vier Tagen sitzt das arme Tier in dem Baum“, so Anwohnerin Kerstin Würtz. Warum sie so hoch geklettert ist, wusste Würtz nicht. „Es kann durchaus sein, dass unser Hund die Katze erschreckt hat.“ Sie war am Baum auf rund 15 Meter hochgeklettert und traute sich nicht mehr alleine herunter. Würtz versuchte das Tier mit allen möglichen Tricks von der Kiefer zu locken. Doch weder gutes Zureden noch Leckerlis konnten das Tier zu einem beherzten Sprung bewegen.

Die Anwohnerin sprach mit dem Müdener Ortsbrandmeister Ralf Böhm, der mit acht Mitgliedern anrückte. Unter dem Baum wurde eine Plane als Sprungtuch ausgebreitet, und die Katze dann per Wasserstrahl aus dem Baum geholt. Und wenn das Tier auch die Plane verfehlte, landete es trotzdem sicher auf vier Pfoten und war im nächsten Moment auch schon verschwunden.

cs

Anzeige