Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kampf gegen Geisterradler: Aktion gestartet
Gifhorn Gifhorn Stadt Kampf gegen Geisterradler: Aktion gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 15.08.2016
Aktion für mehr Sicherheit: Geisterradlern sagen Stadt, ADFC und Polizei den Kampf an. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

ADFC-Vorsitzender Wolfgang Harder und sein Stellvertreter Ulrich Kunz erreichen nicht jeden Radfahrer. Erfolgreich widersetzt sich ein sportlicher Radler einer Aufklärung darüber, dass er auf der falschen Seite auf dem Gehweg der Allerstraße radelt. Flugs biegt er in die Maschstraße ein und ist entschwunden. Von Amts wegen hat Winfried Enderle kurz danach mehr Erfolg. Die Polizeiuniform macht mehr Eindruck als Signalwesten vom ADFC.

Autofahrer, die aus der Maschstraße in die Allerstraße einbiegen, guckten nach links, ob Autos kommen, und nicht nach rechts, ob ordnungswidrig auf der falschen Gehwegseite fahrende Radler kommen: „Wenn man es den Radlern darlegt, warum das Fahren auf der falschen Seite so gefährlich ist, erntet man Verständnis“, sagt Enderle. „Ob es aber auch zu einer Verhaltensänderung führt, vermag ich nicht zu sagen.“

Zusammen mit Oliver Bley und Bürgermeister Matthias Nerlich von der Stadtverwaltung haben Enderle, Harder und Kunz die Markierungen „Geisterradler bitte wenden“ mit Kreidefarbe auf die Gehwege aufgebracht - an der Ecke Allerstraße/Maschstraße und an der unübersichtlichen und damit gefährlichen Kreuzung Calberlaher Damm/Bergstraße/Lehmweg. Im persönlichen Gespräch gab Enderle noch Zahlen und Fakten mit auf den Weg: Von 2013 bis 2015 wurden 35 Geisterradler bei Unfällen im Kreis Gifhorn verletzt.

rtm

Gifhorn. Viel Interessantes erfuhren die Gifhorner Frauen im Frauenzentrum von fünf Kandidatinnen für die Gifhorner Kommunalwahlen im September: Ingrid Pahlmann (CDU), Nicole Rudbach (SPD), Nicole Wockenfuß (Bündnis 90/Die Grünen), Margareta Hannig (FDP) und Marion Köllner (Die Linke).

15.08.2016

Leiferde. Geschlossene Gesellschaft: Den Charakter eines konspirativen Treffens hatte die Versammlung des AfD-Kreisverbands Gifhorn-Peine am Samstag im Gutsherrenkrug Leiferde. Stargast war Partei-Vorsitzende Frauke Petry, die alle AfD-ler nur „die Chefin“ nannten, wenn sie über sie redeten.

17.08.2016

Gifhorn. Anfassen, mitmachen ausprobieren: Der Aktionstag der Natur- und Umweltschutzverbände am Sonntag im Gifhorner Schlosshof hatte seinen Namen wahrlich verdient. Durch zahlreiche Angebote wurden insbesondere Kinder an das Thema Natur herangeführt.

14.08.2016
Anzeige