Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
"Kästorfer Baustein" geht an Martin Wrasmann

Gifhorn-Kästorf "Kästorfer Baustein" geht an Martin Wrasmann

Kästorf. Er ist ein Mann, der sich seit Jahren für die Schwachen in der Gesellschaft stark macht: Für sein soziales Engagement in Stadt und Landkreis Gifhorn zeichnete die Diakonie beim gestrigen Neujahrsempfang Altfrid-Pastoralreferent Martin Wrasmann mit dem Kästorfer Baustein aus.

Voriger Artikel
Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld
Nächster Artikel
Erste Hälfte der B4-Brücke soll im April fertig sein

Ehrung für Martin Wrasmann: Dr. Jens Rannenberg (r.) und Hans-Peter Daub (l.) überreichten den Kästorfer Baustein.

Quelle: Cagla Canidar

„Gottesfürchtig, streitbar, unbeirrbar und sozial“: So charakterisierte Rannenberg den 1954 geborenen Diplom-Theologen, der seit 30 Jahren für das Bistum Hildesheim tätig ist. Die Hütte der guten Taten, das Sozialkaufhaus und sein Einsatz für die Flüchtlingshilfe führte Rannenberg als Projekte an, für die sich Wrasmann stark gemacht habe und auch weiterhin einbringe.

„Ich bin sehr froh, überrascht und zutiefst dankbar“, bedankte sich Wrasmann für die hohe Auszeichnung, die mit 1000 Euro dotiert ist. Diese Summe soll für soziale Zwecke eingesetzt werden.

Jeweils 500 Euro gab‘s im Anschluss von der Diakonie für die Jugendarbeit der Ortswehren in Gamsen und Kästorf. „Beide Wehren sind stark belastet - auch durch Einsätze in den Diakonischen Heimen“, bedankte sich Ingetraud Steffenhagen, Sprecherin der Diakonie, bei den Brandschützern. „Das Geld können wir gut gebrauchen, denn unsere Jugendwehr wird in diesem Jahr 50 Jahre alt“, strahlte Kästorfs Feuerwehrchef Marco Brand.

„Für Menschen, die keine Lobby haben, übernehmen wir die soziale Anwaltschaft“, stellte Diakonie-Vorstand Hans-Peter Daub vor den 400 Gästen des Neujahrsempfangs - er fand in der neu gebauten Produktionshalle statt - einen der Kernsätze des ersten Entwurfes des neuen Leitbildes vor.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr