Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kabel-Störung: 11.700 Haushalten ohne Fernsehen

Gifhorn Kabel-Störung: 11.700 Haushalten ohne Fernsehen

Gifhorn. „Kein Signal“ stand am Dienstag für mehrere Stunden auf den Fernsehbildschirmen von mehr als 11.700 Haushalten mit Kabelanschluss im Bereich Gifhorn und in der Samtgemeinde Isenbüttel (AZ berichtete bereits). Grund für den Totalausfall des TV- und Hörfunkempfangs war ein technischer Defekt.

Voriger Artikel
Gymnasiasten gehen wieder auf Klassenfahrten
Nächster Artikel
800 Flüchtlinge:„Kapazitätsgrenze ist erreicht“

Kein Bild, kein Ton: Am Dienstag hatten in 11.700 Gifhorner Haushalten die Fernsehgeräte kein Signal, weil das Kabelnetz ausgefallen war.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Gifhorn. Bereits am Dienstagvormittag blieb in den „Kabel-Haushalten“ die Mattscheibe dunkel, auch Radiohören via Kabel war nicht mehr möglich.

Auf eine Anfrage der AZ vom Dienstag reagierte Vodafone erst am Mittwochmittag.

„Im Kabelnetz von Vodafone bestand am Dienstag in der Zeit von 10 Uhr bis etwa 20.25 Uhr ein Ausfall des TV- und Hörfunkempfangs. Betroffen waren rund 11.700 Haushalte mit Kabelanschluss im Bereich Gifhorn, Calberlah, Isenbüttel und Wasbüttel“, bestätigte Andrea Deutschmann, Pressereferentin für Externe Kommunikation bei Vodafone/Kabel Deutschland.

Ursache für die Störung sei ein Defekt an einer Glasfaserleitung gewesen, erläuterte die Pressesprecherin. Bei dieser Glasfaserleitung habe es sich um eine angemietete Leitung gehandelt, die vom Anbieter gewartet und im Bedarfsfall auch entstört werde.

„Vodafone entschuldigt sich bei den betroffenen Kabelkunden für die Unannehmlichkeiten“, hofft die Presse-Sprecherin auf das Verständnis der Kundschaft.

Der Ausfall des Kabelnetzes in Gifhorn und im Raum Isenbüttel hatte für zahlreiche Anrufe bei der Kunden-Hotline von Vodafone/Kabel Deutschland gesorgt. Insbesondere in den Abendstunden war die Serviceleitung auf Grund der Vielzahl der Anrufe überlastet und somit nicht mehr erreichbar.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr