Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
K 114: Kreis lässt Radweg sanieren

Gifhorn K 114: Kreis lässt Radweg sanieren

Bis zum 2. Juni müssen sich Radfahrer noch gedulden, dann ist es geschafft: Der Landkreis Gifhorn lässt gerade den Radweg an der Kreisstraße 114 auf Vordermann bringen

Voriger Artikel
Muslimisches Gräberfeld auf dem Friedhof
Nächster Artikel
Viele Straßen beschädigt trotz des milden Winters

gfh, Baustelle, K114, Radwegerneuerung, Foto: Michael Franke

Quelle: Michael Franke

Gifhorn. Der Startschuss für die Arbeiten fiel am 23. Mai.

„Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht wurde die Sanierung des Radweg-Teilstücks zwischen der Wolfsburger Straße und der Moorweg-Kreuzung notwendig“, teilte gestern Nachmittag Sarah Muth, Mitarbeiterin im Landratsbüro, auf AZ-Anfrage mit.

Die Arbeiten waren erforderlich geworden, weil mehrere Betonplatten sehr stark gebrochen und auch hoch stehend waren, so Muth.

Am gestrigen Dienstag sei das letzte Teilstück von Arbeitern betoniert worden. Die Absperrung soll am Mittwochnachmittag aufgehoben werden.

„Ab Donnerstag ist der Radweg dann wieder frei befahrbar“, versichert Sarah Muth.

Die Kosten für die Bauschutt-Entsorgung, für das notwendige Mineralgemisch und den Beton halten sich in Grenzen: Auf 3400 Euro beziffert der Kreis die Gesamtsumme für das Material der Sanierungsmaßnahme des Radwegs.

Die Arbeiten seien ohne eine Fremdfirma erledigt worden. Mit der Radwegsanierung sei in Eigenregie die Kreisstraßenmeisterei in Meine betraut worden.

Die Kosten für Personal, für die Geräte und den Fahrzeugeinsatz der Kreisstraßenmeisterei in Meine seien in den 3400 Euro allerdings nicht enthalten.

Der Radweg an der Kreisstraße 114 ist insbesondere in den Sommermonaten stark frequentiert: Viele Schulkinder, Tankumsee-Besucher und VW-Zweirad-Berufspendler nutzen ihn täglich.ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr